Samstag, 20. März 2010

Wochenend und Unkraut

Guten Tag schön, liebe Gärtnerinnen und Botaniker,

Neulich wurde ich von der lieben Angelika gefragt, was zum Geier eigentlich mein Motto da oben heissen soll. Das ist ausländisch Latein und die vierte Deklination des Quotienten aus dem Gerundium von Lachen, 2. Plusquamperfekt weils noch in die Zukunft hineinwirkt und bedeutet soviel wie: Lachend die Wahrheit sagen :-)

Doch zurück zum Thema des Tages: War es gestern nicht herrlich dämlich ? Also ich mein das Wetter. Wenn die Sonne so lacht und die Zwitscher vögeln, dann bekommt man richtig Lust, - also zum Draußen rumwühlen und alles auszuputzen.
(Nachdem Frau von Stil mit mir weder Fensterputzt noch Schwimmen mag, tu ich eben heute gärtnern).

Ich hab mich heute dick bei Feinkost Albrecht (auch bekannt als A*ldi) eingedeckt mit Miefstütterchen für 99 Cent die 10er Palette (!) , derer ich nun 6 habe, und die wollen heute alle reingestopft werden.

Doch zunächst müssen die gewiefte Gärtnerin und ihr Gärtner ein wenig Unkrautzupfen, damit die Gewächse auch genug Platz haben und sprießen und gedeihen können:
Und das geht im Unikumshaushalt so:
"Du Scha-haaatz. Kannst Du mir mal ganz kurz helfen ? Der eine Ast hier müsste wech !"...........

:-)))

" Und wenn Du grad schon so schön dabei bist, dann könnte dies hier und jenes auch noch........"

:-)))))))))))))))

Felix kann es gar nicht mitansehen, wie sein Wald gerodet wird und macht lieber die Augen zu, hilft ja nix, wenn sich Frauchen einmal was innen Kopf gesetzt hat....
(das braune Erdzeugs soll mal eine Wiese werden......)
Momentchen noch..........

Und ca. 2 Stunden später sahs dann so aus:
 FERTICH !

Dann gehört auch unbedingt eine großräumige Straßensperre dazu, sonst wachsen die Miefstütterchen nicht richtig an.
(die Straßensperre könnte man auch bis Pfingsten als kunstvolle Außendekoration mit Naturmaterialien stehen lassen)

Nachdem das alles erledigt ist, können wir uns dem Müßiggang hingeben, denn zumindest Innen ist alles aufgeräumt und wir tun mal jetzt so, als wenn die farblich zur Tischdecke passende Zeitschrift nebst Tulpen eine kleine Anspielung darauf sind, wie gepflegt und herrlich es draußen irgendwann einmal ausschaut.
LILA FÜR ALLE !

Ich wünsche Euch ein spriessendes Wochenende mit Sonne und Blumen !

Kommentare:

  1. Och, heute an alle Gärtnerinnen und Botaniker! Dann geh' ich halt wieder! :<

    AntwortenLöschen
  2. Bei mir regnet es und meine STIEFMÜTTERCHEN VOM AL:i kosteten 1,99 €. Also alles Mist!

    Schönes Wochenende noch.

    Lg Gabriele

    AntwortenLöschen
  3. Hab auch Garten geputzt und Sommerflieder geschnitten, ähhhtsch! Hund und Katz haben sich vornehm zurückgehalten, ich hatte die Innentür von außen zu. Weil, Hund spielt so gerne mit dem zusammengekratzten Laub und verteilts wieder großräumig.
    ♥elixte Gärtnergrüße von Oberfranken nach Oberfranken von
    Michaela

    AntwortenLöschen
  4. Oh ward ihr fleißig bei uns gießt es heute wieder (tut ja den Kräuterleins gut :-))) )und uns auch: War ein Faulenzertag :-))) GGLG Yvonne

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebes Botaniker-Evchen,

    ich hatte gerade schon ganz schön Angst um Euren Garten, bei dem vielen Schnittgut was da liegt, ist hoffentlich noch was an den Bäumen dran?
    Ich sehe schon, Du bist eine Gärtnerin mit Leib und Seele und freust Dich an dem schönen Wetter. Ich muss mit meinem kleinen Nord-Balkönchen vorlieb nehmen... der einzige Nachteil unserer sonst so schönen Wohnung.
    Aber ich hab ja von Pflanzen auch nicht so viel Ahnung.... erkenne aber auf jeden Fall Hortensien :-))

    Werde Dir dann berichten, über unsere Renovierungs-Fortschritte, habe gerade schon einen kleinen Probeanstrich in der Küche gemacht...sollte eigentlich ein grau sein, sieht aber irgendwie lila aus... Du siehtst, lila und grau kommen auf jeden Fall schonmal vor ;-))

    Wünsche Dir, Deinem fleißigen Herrn Unikum und dem süßen Felix auch ein schönes Wochenende.

    Ganz viele farbige Renovierungsgrüße, alles Liebe
    Sonja

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Eve.
    Na dann viel Spaß bei der Gartenbuddelei.Irgendwann muß man ja den Gartenanfang machen.Ich muß auch ran alles säubern,aber dazu muß man ja Lust haben.Habe ich heute nicht.Viel Spaß beim Stiefmütterchen pflanzen.
    Schönen Sonntag liebe Grüße Jana

    AntwortenLöschen
  7. Hallo liebste Gärtnerin Eve,

    sach ma...geht das denn schon mit deinem Aua Rücken??? Sooo viele Miefstütterchen einpflanzen...oder hast du dafür auch deinen Schaaaa..haaatz gerufen??? *zwinker*

    Schon seltsam, dass die immer gleich mit großem Gerät anrücken, obwohl eine Astschere manchmal auch reichen würde...Männer und ihr Spielzeug...*hihi* Armer Felix ;o)

    Wünsch dir noch ein wunderschönes Wochenende und schick wie immer gaaaaanz viele liebe Grüße

    Sonja

    P.S. Eincremen nach dem Duschen nicht vergessen!!! ;o)))

    AntwortenLöschen
  8. Mein liebes, süsses Botanikevchen,
    schimpf!!!! Du sollst nicht mit deinem Rücken bücken!!!! Und ohne Rückenbücken kann mein keine Miefstütterchen einpflanzen!!! Die Sache mit den scha-hatzweggesägten Aesten hast du ja nur vorgeschoben, um uns abzulenken, aber Obacht! Die Hummel passt ganz genau auf! Und wehe, ich höre den kleinsten Klagelaut aus Frankenkleingallienland, von wegen AuameinKreuz! Dann erst recht ganz laut schimpf!
    Aber ich weiss schon, und ein klein bisschen verstehe ich dich ja auch, die ersten Frühlingstage bringen einem dazu, alles SOFORT! und GLEICHJETZT! machen zu wollen draussen, bei mir stehen auch ein Lavendel und ein Thymian im Keller, die eingepflanzt werden wollen, aber erst muss ich für die zwei Holden noch Töpfe weisseln, und da ich heute erst noch ein Pferd weisseln musste (kein Grund zur Panik, kein Tierschutzfall!!), sind die Töpfchen noch liegengeblieben. Morgen ist auch noch ein Tag!
    Jetzt geniess aber wirklich mal den Müssiggang! Du sollst jetzt WIRKLICH mal die Beinchen hochlegen und W+G studieren, eingehendst!
    Und es dauert nur noch halb so lange, bis ich mich bei dir melde, meine Liebe, ich war nämlich arg beschäftigt!
    Ganz dicke Knuddels und Knutscher, sei geherzt und gedrückt,
    dat Hummelsche

    AntwortenLöschen
  9. Ich habe im warmen Nieselregen den Garten ausgeputzt und "Viola wittrockiana" in Körbe gepflanzt. Der Wettergott hatte Mitleid mit mir und hat mich ein wenig mit Regen verschont (ich konnte sogar doch noch joggen…siehe Blog…) Bei mir sind sie auch Lilla :) die Miefstütterchen :o)

    Rico hat früher immer beim Buddeln mitgeholfen. Natürlich da, wo er nich sollte…

    Schönes Wochenende, Beate

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Liebe Garten Fee:-)))
    Da warste aber mit deinem Helferlein seeeehr fleißig:-))
    Bei und hat es heute leider wieder nur geregnet!
    Aber Gestern hab ich draußen auch wieder richtig was geschafft:-)
    Ich wünsche dir ein tolles Wochenende,
    lieben Gruß Kiki

    AntwortenLöschen
  11. Huhu Gartenfee Eve,
    macht doch Spaß, wenn man wieder buddeln kann und Erde unter den Fingernägeln hat oder ? *hihi* Pass aber bitte trotz allem Tatendrang auf deinen Rücken auf sonst liegst wieder flach und deine Mitstütterchen vermiefen in der Sonne ohne Pflege.
    Bei uns waren es heute 18 Grad und leichtes Nieselwetter. War fast den ganzen Tag draussen mein Board pinseln.
    Wünsche dir einen wundervollen Sonntag und schicke dir liebe Sonnenstrahl-Grüße.
    Shino

    AntwortenLöschen
  12. So lasse ich mir das auch gefallen, liebe Eve. :-) Gestern hab' ich allerdings die Büsche mit der Astschere selbst beschnitten, nun muß mein lieber Mann nur noch die Berge wegräumen ;-) Er wäre womöglich auch mit schwerem Gerät angerückt ...

    Heute war aber Waldlauf angesagt und morgen Kräutersammeln (*umguck* wo wachsen eigentlich schon welche?)

    Ich lass' auch mal einen Krauler für Felix da - er ist ja so süß! :-) Der arme Kerl, wird jetzt einfach ausgesperrt ;-)

    Gespannt auf weitere Fotos von Deinem werdenden Garten und liebe Frühlingswochenendgrüsse
    Sara

    AntwortenLöschen
  13. Bei uns wars heute auch schoen warm und wir waren wie die Maulwuerfe im Garten buddeln. Haben wieder 'ne Ladung Kompost verteilt und jetzt muessten wir damit fertig sein. Hab' meine Schmetterlingsbuesche selbst zurueck geschnitten und mir dabei prompt in den Finger geschnipselt. Autsch! Haette auch meinen Scha-haaatz darum bitten sollen...
    Hoffentlich bist du von dem bielen Miefstuetterchen eingraben jetzt nicht kreuzlahm...
    Liebe Gruesse,
    Anke

    AntwortenLöschen
  14. Oha:
    K-e-t-t-e-n-s-ä-g-e-n-
    ma-s-s-a-c-k-e-r
    in Klein-Gallien.
    Kein Wunder, daß die Bild dir deine Meinung heute Kopf steht.
    Fleissig, fleissig der Unikums-Gatterich. Hat er sich da eigentlich ins Knie geschnitten oder hat nur die Hose einen Riss?
    Und das Schnittgut? Zur Kompostierungsanlage geschafft?
    Ach Quatsch, ich vergaß, es war ja Äquinoktium, also der Tag an dem die im gregorianischen Kalender herrschende Jahreszeit sich der des Unikumatorischen angleicht. Zu Ehren dieses Vorgangs (natürlich nur am Primar-Äquinoktium) ist es unumgänglich, mit abgestorbenem Astwerk, das unbedingt taggleich, kurz vor Erreichen des Widderpunktes unter Zuhilfenahme
    einer motorisierten Sichel geplückt wurde, am Koordinatennullpunkt (sprich: 20. März null zehn, 18 Uhr 32)ein Freudenfeuer zu entfachen um damit den Spring einzuleuten, dieses Fest dauert dann ungefähr 14 Tage und endet mit Erscheinen des Spring-ins-Feld am ersten Sonntag nach dem ersten Frühlingsvollmond (jemand Interesse an der Gaußchen Osterformel? Nein? Puh, wieder
    Glück gehabt...).
    So, mein liebes Unikum, wenn du jetzt denkst, auch ich hätte Mitleid mit dir, deinem Rücken oder würde schimpfen, dann haste dir geschnitten. Weshalb sollte ich?
    Denn:
    1. hast du die Violinen einen ganzen Euro günstiger erstanden als unsereins hier bei Albrecht-Süd
    (warste mal wieder am Samstag, kurz vor Geschäftsschluss, gib´s zu, wenn sie die kümmerlichen floralen Angebotsreste für´n Appel und en Ei unter die Leute bringen, damit die Blauhemden nicht noch am Sonntag zur Arbeit, zum Blumengiessen müssen)
    2. Sehe ich da zwar palettenweise
    Grünes aber
    3. siehe 2. also
    4. kein Eingepflanztes !

    Ich bin echt enttäuscht.
    Tja, würdest Du in meiner Nähe wohnen, würde dir jetzt die Ausrede vom Himmel fallen...
    Aber ich bin ja nicht so, wenn Du dann den Stil-Leben Garten auf Vordermann gebracht hast, verzeihe ich dir...

    Bis dahin, einen schönen, geruhsamen Sonntag (21. Duett, Tag des Müßiggangs und der hochgelegten Füsse!)
    Beste Grüsse
    Ovi von STiL

    AntwortenLöschen
  15. Hi Eve,

    The latin words on your header capture the essence of your blog perfectly!! I see you and your husband have been working in the garden as well. It looks like you have been doing very dangerous work. Are you still all in one ;-). Working with an electric saw is not one of my favourite jobs. I am always happy when the thing goes back into its box again....pffff!! We are going to our garden today too. So it's goodbye for now. Wish you a happy sunday!

    Liebe gruesse, Madelief

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Eve,
    sind die Kreuzschmerzen wech, oder hast du sie jetzt erst recht?
    Na ja, du bist ja groß genug, um das selber zu wissen, hat meine Mama immer zu mir gesagt (hat mich das immer sauer gemacht).
    Und, das Latinum lässt grüßen, äh ließ viel vergessen, denn ich vestehe nur was von Wahrheit sagen ;o)
    Seid allerliebst gegrüßt
    Gabi

    AntwortenLöschen
  17. Ach, duuuu hast die ganzen Stiefmütterchen aufgekauft! Hätte ich mir ja auch denken können... ;o)

    Gutes Anwachsen! Meine Mickermütterchen haben inzwischen die Köpfchen aufgestellt, und ich bin zuversichtlich bezüglich ihrer baldigen Erholung!
    Sonntagsgrüße von
    der Rabenfrau

    AntwortenLöschen
  18. Unsere Albrecht Miefstütterchen waren auch teurer, ich hab im übrigen die Gänseblümchen gewählt, die bereits zwei Stunden später die Köpfe hängen ließen. Miefstütterchen erinnern mich immer so an meine Stiefmutter, obs am Namen liegt :-) Übrigens danke für Deine Tänze und sonstiges, um Madelief wieder zum bloggen zu bewegen :-))
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
  19. Ave!!
    Also ich habe, um unsere aristoktatische Auffahrt nicht gräflich zu vernachlässigen, die steifen Mütterchen, die ich natürlich in einer Baumschule der hiesigen Gräfin erstunden hatte, in römisch-dekadente tönerne Amphoren gepflanzt. Alles natürlich in edlem Blau gehalten. Passt gut zum weißen jungfräulichen Kies der aristokratischen Auffahrt und zu unserem Familienwappen, in dem die Mütterchen natürlich in blau gefärbten Blattgold erscheinen....
    Edle Herzblattgrüße
    Iris von ......(Das würde das Kommentarblatt sprengen!!)

    AntwortenLöschen

Beliebte Posts