Dienstag, 9. März 2010

Krisenherd Nachtrag

Werte Linienbewusste und Linienbusse,

heute wollen wir in Eves Kochstudio nur eine vegetarische und leichte Küche propagieren, denn der Frühling naht, zögerlich, doch unausweichlich und wenn die Tage länger, aber die Röcke kürzer werden, dann sollten wir doch etwas auf unsere Linie achten. Darum ist es unabwendbar, die Carolinen zu zählen.

Deswegen gab es im unikumatösen Haushalt heute nur einen leichten Gurkensalat, (den man bei Resten übrigens hervorragend auf die geschwollenen Hühneraugen legen kann)
Ich schneide ihn immer in etwas dickere Scheiben, da ich diese labberigen Hobelgurken zu lätschig finde und gerne merke, dass ich auf frischen Gurken kaue)

Dazu kommt dann noch weisser Balsamico Essig und Fleur de Sel, wie ich ihn bei allen Salaten immer verwende, denn es schmeckt wirklich feiner und aromatischer, frische Kräuter und wenn man am nächsten Tag einen wichtigen Termin hat, dann unbedingt noch frischen Knoblauch dazu.........
Irgendwie ein wenig mickrig, das. Findet Ihr nicht ?

Dazu reicht man dann ein leichtes Schäuferla.....

Und damit erfülle ich mein Versprechen, das Foto davon nachzureichen, sobald in Klein Gallien wieder welche nachgezüchtet wurden. Die weltberühmten Kleingallischen Schäuferlaschweinderl liefern aus der Schulter dieses Diätstück, dessen Knochen wie eine Schaufel aussieht und daher der Name. (ich behaupte ja, das kommt daher, weil man das so in sich hineinschaufelt, aber es hat ja jeder andere Tischgewohnheiten...)
Das Rezept dazu hatte ich neulich schon veröffentlich unter "Live vom Krisenherd, Fränkisch-Kulinarisches zum Wochenende".

Und hier speziell für Anke ein kleiner Gruß aus der Heimat ;-) So sieht das Teil fertig und am Stück aus, mit dieser Karoartig eingeritzten und sehr leckeren, knusprigen Schwarte.
Aber wie ihr seht, ist es eigentlich gar kein Schäuferla, sondern es ist eher eine....Schaufel :-)

So sieht es dann auf dem Teller aus.
Und wie es nachher auf der Waage ausssieht, will ich gar nicht wissen :-)
Carolinen zählen ist auch viel zu anstrengend :-)

Stattdessen ziehen wir lieber ein kleines Verdauungsschläfchen vor........
Ich wünsche Euch eine wundervolle Wochenmitte !
Eve

Kommentare:

  1. oh lecker ..... :-)

    jetzt Hunger hat
    die
    Martina Paderkroete:-)

    AntwortenLöschen
  2. hhhmmmm.... und du findest es jetzt wirklich ok, uns hier den Mund sooo wässrig zu machen???

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Eve,

    na, das war ja quasi voll die gedankige Übertragigung! Hatte gerade den Post fätig, kucke in mein Mäiehl, und da steht was von Comment von Unikum...
    Abba Du da, ne... voll die leckeren Sachen, mitten in die Nacht. Wer soll da schön schlafen? Ich lege mir einen Wangenkatheter zum Ablaß des Sabbersekrets...
    Viele Grüße
    vom Kellerkind

    AntwortenLöschen
  4. Ja meine Liebe, Du bist halt ein Allroundtalent, gibt's was, was Du nicht kannst?
    Ich grüße Dich mit Sabberschnüß, die Christiane

    AntwortenLöschen
  5. Ok, und wo ist jetzt meine Einladung zum Essen???? Weisst du, dass ich jetzt bis Mai (wenn wir nach Dtld zu Besuch kommen) von diesem Schaeuferle traeumen werde? Jede Nacht werde ich jetzt ein vollgesabbertes Kissen haben und muss das frueh meinem Maenne erklaeren. Und dann noch die Tatsache, dass es wirklich ein "schweinischer" Traum war...
    Sieht wirklich lecker aus!

    AntwortenLöschen
  6. oh das schaut ganz lecker aus!!!!
    da könntest du uns ein scheibchen abschneiden!!

    lg emma

    AntwortenLöschen
  7. Hallo liebe Eve,
    Ich finde du hast total recht. Der Sommer kommt und wir müssen an der Figur arbeiten. Deshalb darf der Salat zum (Diät)Schäufele ein bißchen kleiner ausfallen. Sieht auf jeden Fall total lecker aus!!!
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Danke hochverehrte Aufklärungsexpertin, liebste Frau Dr. Eve Somma.
    Aber spät, zu spät, viel zu spät.
    Denn:
    Es war einmal eine liebe, gütige Frau, die auf Bitten und Betteln Ihrer kleinen Tochter (worin man sieht: es ist schon lange her) nachgab und mit dieser die gewünschte Reise ins schöne Taubertal unternahm. Denn das Kind war schon in jungen Jahren ein richtiges Weihnächtlerherz und wollte so gerne mal zur Käthe Wohlfahrt nach Rothenburg ob der Tauber. Nachdem die beiden dann dort einen herrlichen Sommertag mit Weihnachtsgefühlen verlebten, mit dem Nachtwächter eine geheimnisvolle Stadtwanderung durchschritten, quälte sie ein leichtes Hüngerchen. In einer Schankstube in der Nähe ihrer Herberge fanden sie einen Tisch und man reichte ihnen die Speisekarte.
    Die Mutter nun wählte sich ein leckeres "Schäuferle", in er Erwartung eines Fleischstückes größenmäßig ähnlich eines Chicken-Wings. Sie lernte schnell...
    Heute freilich, Jahre später, könnte so etwas nicht mehr passsiern. Denn ob diesen Traumas hat sich die Dame zu einer Expertin, einer wahren Kennerin der leiblichen Genüsse gewandelt. Der macht man nun nix mehr vor. Ob im Süden oder Westen oder aus dem fernen Orient, da gibt es nichts was sie nicht kennt.
    Aber über das Schäuferle lacht sie immer wieder gerne.

    Beste Grüsse
    Frau von Stil

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Epfe,
    pfas mir schon lange auf der Seele herumbrennt und befpor ich google earth bemühe, hätte ich da mal eine Pfrage: Biste aus der Kronacher- oder der Coburger Ecke? Und wenn ja, biste von dort oder eingeschleipft?
    So, das pfars. Kurz und pflockig.
    Pfrau Großmupfter

    AntwortenLöschen
  10. Und im Übrigen haste Dich doch nur nicht getraut zu sagen, dass das Schäufala (so spricht mans hier im Erpfinderland des Kulmbacher Bieres), also, dass das komplette Schäupfala der PFELIX bekommen hat! Er hats mir aber gepflüstert...
    Hi hi!

    AntwortenLöschen
  11. Bin begeistert! Aber wie hast du es geschafft, die Kruste bis nach dem Fototermin zu retten?

    AntwortenLöschen
  12. *lol*

    Ich gebe ja zu, ich kenne Schäufele nur als magere Variante! Also aus Deutschland. Hier ist das gänzlich unbekannt :)

    AntwortenLöschen
  13. Huhuuu Eve,

    mmmhhhh sieht das lecker aus *sabber*
    Ist doch schon gleich mittag und ich hab Hunger!!! Hast die Knödel(n) eigentlich auch selbst gemacht???

    Muss mir jetzt erst mal was zum beißen suchen. Ist nicht gut um diese Zeit auf deinen Blog zu schaun ;o)

    Liebste hungrige Grüße

    Sonja

    AntwortenLöschen
  14. Mmh, lecker. Ein 'Schüfali' habe ich dieses Jahr noch gar keines gegessen, und vor allem noch nie eines, so wie du es zubereitet hast (bei uns wird das viel 'trockener' serviert). Im Moment esse ich gerade am liebsten nur Süppchen und Brei... mir wurden zwei Weisheitszähne gezogen und alles was sich nicht schlürfen lässt, bereitet mir beim Essen ziemliche Schmerzen... Labberig lätschige Hobelgurken wären vielleicht noch eine Alternative...
    Liebe Grüsse
    Doris

    AntwortenLöschen
  15. Ooooh Gott, schon wieder so ein leckeres Fresserchen!!!. Mir tropft der Zahn, wenn ich das seh und ich muss mich aber mit Haferflocken *bäh* zufrieden geben, weil mir mein Bäuchlein zu schaffen macht ;-(((
    Liebe Grüße "Die Leidende"
    Annette

    AntwortenLöschen
  16. Hi Eve,

    I have just had my lunch, but the dishes that came out of the Unikumatoser kitchen look yummy!! Hope you are ok. Glad to see that Felix is enjoying his nap!

    Lieve groet, Madelief

    AntwortenLöschen
  17. Oh ich bekomme Hunger und bin auch ganz "schnell" bei dir...gibts noch was??? Sieht so lecker aus!!! GGLG Yvonne

    AntwortenLöschen
  18. Guete n'Abig, mein Eve-linchen!
    Ich fall gleich unter den Tisch vor Hunger, aber bis nach diesem Kommentar werde ich noch durchhalten! Aber wenn ich dieses leckere Fresschen da sehe, dann wird mir ganz anders! Warte, wann hatte ich die letzte warme Mahlzeit- grübel....- ach ja! Vor 4 Tagen :o(((....
    Da setzen einem deine Bilder natürlich sehr zu- grrrrrrrrrrrummmm- hast du das gehört?? Das war mein Magen...
    Aber IRGENDWANN mal, Evchen, wird der Moment kommen, wo du mich mit diesem Leckerlecker bekochen darfst, und DANN werde ich das geniessen!
    Übrigens- ich bin seeehr glücklich, Felix beim Verdauunsschläfchen sehen zu können- das heisst ja dann wohl, dass er was gemampft hat??
    Dir einen ganz gemütlichen, kuschligen Abend, bis bald!
    Knutsch und drück,
    s'Hummeli

    AntwortenLöschen
  19. Das ist Carolinen-bewußtes Essen ganz nach meinem Geschmack! Sieht oberlecker aus!
    Ich freu´ mich über das Foto von Felix, der sehr entspannt aussieht!
    Viele Drückerchen!
    Renate D.

    AntwortenLöschen
  20. Oh, ich verstehe- und verzeihe dir!! ;o)) Danke, Süsse, und auch dir einen gemüüüüüütlichen, ERHOLSAMEN und stressfreien Abend,
    knutsch,
    s'Hummeli

    AntwortenLöschen
  21. Jam-Jam! Be so leckerem Essen nimmt man doch gerne etwas Hüftgold in Kauf!
    sabberige Grüße
    die Rabenfrau

    AntwortenLöschen
  22. Sieht leckerer aus als Maisjoghurt!
    Definitiv!!!

    Und huch... ich hätte geschworen, dass ich die Wortbestätigung bei mir schon vor Mooooonaten abgestellt habe! Wer hat die wieder angemacht? Hä???
    Fehler wird sofort behoben, weil nervig! Danke für den Hinweis!!

    Liebe Grüße
    Britta

    AntwortenLöschen
  23. Huhuuu liebste Eve,

    danke erst mal für deine netten Worte auf meiner Seite :o)

    Und jaaaa, das ist ein "Hovi" *hihi* Der Papa ist ein Hovawart und die Mama ein Husky....Das Aussehen hat sie vom Papa und den Eigensinn von der Mama ;o)

    Trotzdem ist sie eine wohlerzogene junge Dame und weiß sich bezüglich der Leberkässemmeln zu benehmen *grins* Hab sie schon öfter mal in meinem Blog gezeigt, hast wohl nicht gut genug gelesen *zwinker*

    Alles Liebe und einen wunderschönen Tag

    Sonja
    P.S. Und natürlich gaaaaanz viele liebe Grüße :o)))

    AntwortenLöschen

Beliebte Posts