Dienstag, 2. Februar 2010

Dr. Unikum vom Basislager Mount Gallien

Nach der Veröffentlichung der bahnbrechenden Neuerfindung für Eiszapfennasen, kann ich mich vor Anfragen kaum noch retten.

Ohne Kosten und Mühen zu scheuen, habe ich mich deshalb zu einer Expedition aufgemacht, um unter lebensbedrohenden Temperaturen, die Arktis von Klein-Gallien zu erkunden. Mein heutiger Bericht erfolgt daher aus meinem Basislager am Fuße des Mount Gallien.
Gestern erfolgte also in einem Selbstversuch selbstlos an mir selbst der erste Feldversuch, um den Prototypen unter extremsten Bedingungen zu testen.

Da mein Schneemobil aufgrund von Schnee immobil war, mussten wir uns zu Fuß auf die beschwerliche und höchst gefährliche Reise begeben.



Knietief stapften wir durch meterhohe Schneedünen, eisigen Gegenwind von hinten ertragend. Eine Hightec-Sicherheitsleine verbindet mich mit meinem tapferen Begleiter Felix, damit wir nicht in eine tiefe Gletscherspalte stürzen oder uns gar bei der katastrophalen Sicht verlieren !
Hier seht Ihr mich, den genialen Erfinder, beim ersten Test im Extrem-Außen-Sitzing mit meinem treuen Assistenten Felix. Der altrosé-farbene Prototyp und die Frisur sitzt. (Das könnt Ihr nicht sehen, aber Euch dazu denken).

Mein Assistent und treuer Begleiter hat dabei eifrig alle Testwerte in Steno mangels Papier im Schnee notiert
und ständig den korrekten Sitz der Öhrchenbänder überprüft. Schliesslich soll Der Nasenwärmer nicht nur wärmen und schick aussehen, sondern auch in jeder Lebenslage richtig sitzen. Wir überlegen daher, Gummibänder einzuweben und für Neike-Spitznasen eine Variante mit ohne Schlauch und nur einer Bommel anzufertigen. Eine genähte Variante ist ebenfalls bereits in der Entwicklung, um eine breite Modellpalette anzupalettieren zu können, taten tun.

Auch ein Modell für Assistenten-Schneezapfen-Rüssel ist bereits in der Produktion, die -wie Ihr hier sehen könnt - dringend nötig erscheint:

Im Übrigen zeige ich Euch hier auch meine geheime Wissenschaftsstation, mein Zentrum der Macht und des Wahnsinns, das Oval Office der Forschung, die Werkstatt der Genialität, die mich mit der Zivilisation da draußen verbindet und Euch an meinem Genie teilhaben lässt.............
Zeitgleich zum exorbitanten Nasenwärmer erforsche ich das Alpenveilchen-Inzuchts-Verhalten bei Auswilderung auf kleingallischen Fensterbrettern unter Berücksichtigung der ansteigenden Wachstumsphase reziprok zum Paarungsverhalten der gemeinen Schabernaken.

Jetzt muss ich aber zurück zur Arbeit, denn mir wurde soeben in einer erschreckenden Eilnachricht mitgeteilt, dass seit der revolutionären Veröffentlichung meiner bahnbrechenden Erfindung zeitgleich ein rätselhafter Anstieg des Pudelhaarausfalls gemeldet wurde, den es nun wissenschaftlich zu untersuchen gilt. Für die Aufklärung wartet sicher der Nobelpreis schon auf mich :-)

Außerdem geht das Gerücht um, dass sich in meinem Mitarbeiter-Stab ein gut getarnter Spion eingeschlichen haben soll, der meine Erfindung stehlen will ! Sowas muss sofort unterbunden werden !

Deswegen eile ich nun in mein Labor !

Euer Dr. med. dent. irr. sinn.
von und zu Unikum

Kommentare:

  1. Frau Dr. irr. Unikum sinn.,
    also der Nobelpreis ist ihnen schon mal sicher, wie immer das auch mit den ausgewilderten Alpenveilchen ausgehen mag ;))!! Allein schon die Erfindung des Nasenwärmers ist sooooo eine bahnbrechende Revolution für die gesamte Menschheit (na ja, zumindest für jene in der nördlichen Halbkugel)!! Ich hoffe sehr, ihr Assistent Felix kann etwaige Spione ausfindig und soweit unschädlich machen!!!! Weiterhin gutes Gelingen und halten sie uns mit ihren Forschungsergebnissen auf dem laufenden,

    Herzlichst Jade (etwas enttäuscht, dass der altrosé Prototyp nicht wirklich zu erkennen war)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Eve!!

    Ersteinmal: Dein toller Beitrag hat mich wieder etwas positiver gestimmt- es tut grade richtig gut, zu lachen! Danke einmal mehr dafür :)

    Ja, die traurige Kunde vom Tod Dilailas (Meggis Schwester) hat nicht nur Meggi und mich erschüttert...

    Danke für dein liebes Kommentar diesbezüglich- das wird der Familie von Dilaila auch wieder Zuversicht geben.

    Bis bald, Tina&Meggi

    AntwortenLöschen
  3. Guten Nachmittag,

    liebe Fr. Dr.
    Ich habe es ja immer gewußt, Frau Unikum ist ein Riese !!!!
    Weil nämlich, wenn man schon durch meterhohe Schneedünen stapft und diese nur kniehoch sind, ist da wohl was Gigantisches unterwegs (***GGG***)...
    Messerscharf kombiniert ,nech ?? Also, ich bin dann auch ein Scharnier.
    Üprigens lässt mein Männe -derzeit noch in Singapor- anfragen, ob wohl für Kurznasen sowas auch produziert werden könne. Er wolle es dann am Flughafen für alle ankommenden Seitsiing-Kurznasen vertreiben, vorzugsweise in bayuwarischen Nationalfarben.

    LG,Ulli, der es wieder besser geht .

    AntwortenLöschen
  4. Huhuhuhuuuu hallo .....Frau Dr. - mir ist schlecht - was kann ich tun, damit mir der Bauch beim Lachen nicht ständig weh´tut - tut er aber - und wie er das tut.
    So - das soll es gewesen sein, denn Frauchen ist ziemlich kratzbürstig drauf - wohl gegen den Strich gekämmt worden, sie putzt und saugt und sucht jeden Fellfussel von mir auf - mir ist dabei so komisch zumute.......ich glaube und vermute, sie nimmt meine schöne Decke mit nach oben, dort sind die Lupen in einer Schublade und dann sucht sie weiter .....he - hören Sie bitte auf hier so einen totalen Blödsinn zu verzappen, denn ich weiß ja - das gerade der Schein von Kronleuchtern den Alpenveilchen nicht geheuer ist, sie sollten sich das bei den weiteren Laboruntersuchungen bitte schön verkneifen und im völlig lichtfreien Raum ihre Experimente durchführen. Es reicht - ich kann - wirklich nicht mehr ....
    Ihr sehr "lustiglachender" Aiko - auch im Auftrag meiner Lappentopftipperin

    AntwortenLöschen
  5. Dear Dr. Eve,

    With the greatest interest I read todays post about your expedition to investigate the artic circumstances of Mount Gallie!!

    I gladly accept your kind offer for 22 nosewarmers for my choir! Such a generous offer.....;-)!

    I am a bit jeaulous of your chique oval office. To have a chandelier even there. Don't say you have one hanging in your toilet as well?!! :-)

    Yours sincerely,

    M.

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Eve,
    ....wie machst Du es bloß....Du kannst ja mit*Texten *jonglieren*...leicht, locker, witzig und schööön.
    Ich lese Deine Beiträge sehr gerne, auch wenn ich nicht jedes Mal meinen Kommentar hinterlege.
    Mach bitte weiter so!
    Ah ja...ich freue mich, dass meine Rosenkohl-Fotos Dir gut gefallen. Ich benutze u.a. 100mm Makroobjektiv von Canon...bin ich verrückt danach!
    Habt einen schönen Abend und
    ♥ ♥ ♥ ganz liebe Grüße, Lucia ♥ ♥ ♥

    AntwortenLöschen
  7. Meine liebe, irrsinnige, dem Wahnsinn verfallene und als extrem unheilbar erscheinende Frau Dr. Dr. Unikum,

    was heisst hier "rätselhafter Haarausfall bei Pudeln"???
    Ich bitte doch sehr darum, meine mit Herzblut und Hingabe geschriebenen Kommentare immer genauestens und akribisch auf jedes Wort und seinen Sinn hin zu untersuchen und diesen Sinn dann auch zu erkennen! Habe ich nicht schon im vorangegangenen, uns diese Nasenschnupftropfenauffangundwarmhaltedingens ankündigenden und zu deren Herstellung auffordernden Post vehementest darauf hingewiesen, dass aus tierschützerischer Sicht die Verwendung von Pudelwolle und vor allem deren Gewinnung nicht vertretbar ist???? Es gibt keinen Grund, Steuergelder für die wissenschaftliche Aufklärung dieses Phänomens rauszuschleudern, und schon gar nicht hätte sie den Nobel-, Pulizer- oder Wasweissich-Preis verdient! Hätte man meinem Aufschrei in schriftlicher Form Gehör verschafft, wären solche Aufklärungen auch ü-ber-haupt-nicht vonnöten!
    Und ich hoffe doch sehr, dass der Spion, der seine Artgenossen liebt, niemals gefunden und dingfest gemacht werden kann; entsprechend selbstlose und wagemutige Typen sind unentbehrlich im Kampf gegen solchen hanebüchenen und bodenlosen Blödsinn. (Atemholen....pphhhh....)
    Ausserdem bitte ich doch sehr darum, zukünftige Post's ohne endlose Aneinanderreihungen von Fremdwörtern zu verfassen; es verfügt ja nicht jedermann(frau) über die unerreichte Intelligenz der werten Fr. Dr. Dr. Unikum!

    So verbleibe ich mit trotzdem noch vorhandener vorzüglicher Hochachtung und hoffe, dass nicht unschuldige, dicke kleine Hummeln das Ziel nächster Versuche und wissenschaftlicher Erforschungen sein werden,

    mit freundlichem Grusse,
    eine Vertreterin eben oben beschriebener Spezies

    AntwortenLöschen
  8. Liebste Eve,
    was muss ich da lesen "dent" - das sind die meine Freunde der besonderen Art - sie quälen mich schon seit frühesten Kindheitserinnerungen und erst letzte Woche war ich mit einer meiner Nachkömmlinginnen zu Gast bei selbigem. Puh, da muss ich mir jedes mal den Schweiß von der Stirn wischen, aber vielleicht könnte das die geniale aller genialsten Erfindungen gleich noch mitbesorgen?!
    Für die heutige Nacht empfehle ich doppelwandige anzufertigen, denn der Winter läßt mit 30 cm Neuschnee grüßen.
    Ich grüße höflichst, herzlichst und mit den wärmsten Gedanken
    Gabi

    AntwortenLöschen
  9. Liebe verrückte Frau Dr. Irr.sinn,

    die Nasenwärmer haben mich total überzeugt, sind sie denn schon in Produktion gegangen? Dann würde ich gerne einen für das Schneeschnäuzchen meines Zorrolinchens bestellen. Sicher haben Sie in meinem Blog das arme vereiste Näschen meines schneebegeisterten Zorrolinskis gesehen, welches dringend einer wärmenden und gut aussehenden Umhüllung bedarf. Gerne würde ich dazu einen Farbwunsch äußern, denn Zorro ist ein Herr von Welt, hat einen Adelstitel und ist also ein Von und Zu. Da der junge Mann überwiegend weiß ist, mit wenigen schwarzen Stellen, sollte das Design des Nasenwärmerchens entsprechend modisch angepaßt sein-
    Kriegen Sie das hin?

    Es bedankt sich im voraus,
    Tanja, die Dienerin der adeligen Herren Zorro und Rambo vom Schloß Burg

    AntwortenLöschen
  10. Liebe verrückte Frau Dr. Irr.sinn,

    die Nasenwärmer haben mich total überzeugt, sind sie denn schon in Produktion gegangen? Dann würde ich gerne einen für das Schneeschnäuzchen meines Zorrolinchens bestellen. Sicher haben Sie in meinem Blog das arme vereiste Näschen meines schneebegeisterten Zorrolinskis gesehen, welches dringend einer wärmenden und gut aussehenden Umhüllung bedarf. Gerne würde ich dazu einen Farbwunsch äußern, denn Zorro ist ein Herr von Welt, hat einen Adelstitel und ist also ein Von und Zu. Da der junge Mann überwiegend weiß ist, mit wenigen schwarzen Stellen, sollte das Design des Nasenwärmerchens entsprechend modisch angepaßt sein-
    Kriegen Sie das hin?

    Es bedankt sich im voraus,
    Tanja, die Dienerin der adeligen Herren Zorro und Rambo vom Schloß Burg

    AntwortenLöschen
  11. Liebste Eve,
    ich bin die Zweite von rechts....die mit dem bösen Blick...Habe lange daran geübt, aber es klappt immer besser!! Aber ein Spion bin ich deshalb noch lange nicht und Deinen Weichei-Nasenwärmer stehlen ???
    .....Wie kommst Du denn nur auf solch eine Verschwörungstheorie??? Zu lange Schäuble gelesen, was...(Hat der eigentlich je was geschrieben??...Bestimmt!!!) Du bist ja nur neidisch auf meinen Zinkensack!!!..:-)))))Habe schon intergalaktische Verkaufsverhandlungen aufgenommen...Und gaaanz viele Politiker aus Berlin haben angefragt.....Da muss ich allerdings mehr Euros für verlangen, denn bei deren langen Pinocchio-Nasen, da geht ganz schön Stoff drauf...*kicher*...
    Liebste Herzblattgrüße
    Iris

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Eve,
    ...hoffe Eure Reise durch das weiße
    Naß und die wahnsinnige Kälte war erfolgreich...Felix sieht ganz glücklich aus.
    Bitte erfinde mal etwas für meinen Racker...er hat schon wieder Husten und friert immer ganz schrecklich draußen.
    Lieben Gruß sendet Dir Anja

    AntwortenLöschen
  13. Frau Dr., das haben Sie ausgezeichnet beschrieben....
    Klasse Humor!
    Lg Luna
    PS: Habe dzt eine kleine
    Verlosung auf LunasBilder
    laufen...vielleicht hat die Frau Doktor ja Interesse, daran teilzunehmen?

    AntwortenLöschen
  14. Hallo liebe Eve, danke für deinen lieben Kommentar auf meinem Blog. Der Schäferhund ist unser Familienhund und lebt bei meinen Eltern, ich selber hätte leider viel zu wenig Zeit für so ein Energiebündel, aber besuche sie dafür regelmäßig bei meinen Eltern und tolle dort mit ihr herum. Ich selber habe einen Kater zu Hause, der mehr Zeit draussen verbringt, als mit mir zu kuscheln ... aber das sind Katzen und möchte ihn schließlich nicht einsperren. GLG Petra

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Eve,

    ich verfolge Deinen Blog schon eine Weile und muß jetzt einfach mal sagen, daß ich Deinen Humor spitzenmäßig finde. Dein Felix sieht so neugierig und treu aus. Aber ob ihm der Nasenwärmer gefallen würde? Die arme Schnuffel kann dann ja nur noch durch Wolle riechen, aber wenigstens bleibt dann der Rüssel sauber.

    Liebe Grüße

    Anne

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Fr. Dotore,
    wo wird das hier enden? Wir werden alle süchtig nach Deinen Posts!
    Schon wegen der Lachgarantie.
    Als Bestseller sehe ich Dich auch schon in die Geschichte eingehen!
    Sei lieb gegrüßt
    Gabi

    AntwortenLöschen
  17. Werten guten auch, Frau Doktor!
    Wollte doch trotz allzu großer Zeitnot, einen kleinen - aber dennoch sehr anerkennenden - Kommentarius hinterlassen zu haben wissen. Seid denn gegrüßet vom
    Kellerkinde

    AntwortenLöschen
  18. Sehr geehrte Frau Dr. von und zu!!!
    Habe mit großer Begeisterung ihren fachkundigen Kommentar zur Aufzucht und Pflege der Cyclame persicum gelesen und muss Ihnen doch dringend anraten in dieser Hinsicht fachkundigen Rat bei mir in Anspruch zu nehmen!
    Also in Erwartung auf ihre Rückantwort
    ihre Kollegin Frau Botanikerin
    Rosenrot

    AntwortenLöschen
  19. Dear Frau Dr Unikum,
    ich bin stolz darauf daß Humphry "mein Rad" sich bis zu Ihnen während der letzten Schneestürme durchgeradelt hat. Es sieht so aus als würde er etwas unter der jetzt etwas höheren Schneeschicht leiden. Hoffe er ist gut bei Ihnen aufgehoben und bald wieder einsatzbereit.
    Mit freundlichen Grüßen Patchylein ;-))

    AntwortenLöschen

Beliebte Posts