Donnerstag, 11. Februar 2010

Neulich: ein Fortsetzungsroman

Liebe Liebenden,

die Frau, von der ich Euch gestern erzählte, hasst es zum Arzt zu gehen. Das letzte Mal war sie vor geschätzten 16Trilliarden Jahren bei einem Arzt.
Die Frau hat aber ein Hobby, stellt Euch vor, sie liebt es, im weiten Bloggerland zu reisen und mit wildfremden Menschen Nachrichten auszutauschen. Manchmal hat sie sogar riesiges Glück und gewinnt solche wundervollen Sachen, die sie gerade gestern sehr getröstet haben, selbstgestrickte Socken von Renate ! DANKEEE!
Getröstet hat sie auch sehr, dass sehr viele dieser Bloggerfreunde Anteil genommen haben. Diese jenen besagten Blogger Freunde rieten ihr aber auch, dringendst zum Arzt zu gehen und kontrollieren zu lassen, ob alles heil geblieben ist.

Augenverdrehend gab die Frau sich geschlagen und liess die Vernumpft siegen. (Besonders nachdem sie sich nicht einmal selbst die Haare waschen konnte, sondern Ihren Holden darum bat, der ihr dann auch noch die Schuhe zugebunden hat.)
Die selben Schuhe übrigens, die sie beim Unfall trug, und sie möchte hiermit betonen, dass es Bergsteiger erprobte Expeditions Wander Kampf Stiefel sind. (Man munkelt, sie hätte damit jüngst eine Forschungsreise zum Mount Gallien unternommen und eine erfolgreiche Expedition mit just diesen Stiefeln vollbracht.)
 
Nachdem diese wagemutige Frau mit Aua es auf wundersame Weise geschafft hat, sich anzuziehen zu lassen und sogar Auto gefahren ist (nicht ohne beim Kupplungtreten abwechselnd zu fluchen und zu singen, um den Schmerz zu überspielen) hat sie sich wieder fürchterlich über die Flaschenbombe und den dadurch verursachten Steinschlag von innen aufgeregt:

Beim Arzt angekommen, wäre sie beinahe wieder unverrichteter Dinge wieder heimgefahren, denn ein Facharzt für Orthopädie und zugleich Unfallchirurg muss ja zwingend im 2. Stock eines Altbaus sein mit ohne Aufzug. 2 Stunden später ist die Frau dann doch noch oben in der Praxis angekommen.

Als erstes hat sie die Assistentinnen gebeten, dass sie sie röntgen sollen, denn die Frau hat keine Zeit zu verlieren und möchte daher die Wartezeit sinnvoll mit dieser Selbstbehandlung überbrücken. Der Blick der Frau war wohl so gebieterisch - ja fast mämstlich - dass die Assistentinnen ihr sofort die Schuhe auszogen und sie röngteteten.(Und sich auch nicht trauten zu fragen, weshalb die Frau ein Foto machte.)
Banges Warten folgt und endlich kommt Dottore Facharzt ins Zimmer und begrüßt sie mit den Worten:
"Ihr größtes Glück ist, dass sie nicht 20 Jahre älter sind !"
?
Denn, so erklärt er ihr, dann wäre mit Sicherheit bei dieser Heftigkeit des Sturzes ein Wirbel gebrochen gewesen.
So aber seien die Knochen der Frau noch schön biegsam und sie hätte großes Glück gehabt, denn er erkenne auf den Röntgenbildern nichts, was nicht so sein sollte, möchte aber vorsichtshalber weitere Untersuchungen anstellen.
Hier seht Ihr das Röntgenbild:
Diese Untersuchungen glichen dann Yoga Verrenkungen für Fortgeschrittene mit dem drölfzehnten schwarzen Dan, aber auch die lies die Frau tapfer über sich ergehen, auch wenn dicke Tränen über die Wangen kullerten und ihr sorgfältig aufgetragenes Makeup ad absurdum machten.
Die dämliche Frage "Tut das weh?" hätte jedoch beinahe zur Folge gehabt, dass die Frau ihrerseits mit dem nächst besten greifbaren Gegenstand auf die so behutsamen Hände des Arztes eingedroschen hätte, um ihm hinterher unschuldig lächelnd die selbe Frage zu stellen.

"Es ist eine heftige Prellung, mit der Sie wohl die nächsten 8 Wochen zu kämpfen haben werden." diagnostizierte er nach der Folterung.

"Ich gebe Ihnen Spritzen gegen die Schmerzen" meinte Dottore. "Ins Kreuz?" frugte die Frau entsetzt und als der Doktor nickte, schüttelte die Frau so heftig sie konnte den Kopf und rief: "Auf gar keinen Fall, Schmerzen sind dazu da, dass man langsamer tut."

Der Doktor sah sie mit erhobener Augenbraue über den Rand seiner grünen Brille an und meinte, so eine Einstellung sei richtig, wenn auch selten anzutreffen, aber er gebe ihr wenigstens Schmerztabletten mit, falls es schlimmer werden sollte. "Nein, nein", wehrte die Frau ab, "die nehm ich eh nicht ein." Aber er schrieb ihr schon ein Rezept aus und drückte es ihr in die Hand.

Und er wolle mit einer sofortigen Wärme-, Massage- und Reizstromtherapie beginnen.
Also legte sich die Frau unter einen Infrarot Oberflächengrill bei ca. 200 Grad im Schatten und fühlte sich dabei ein wenig so:
Als sie dann gar war, kamen Saugglocken ans Kreuz, die sie massierten und kleine Stromstöße durch ihren geschundenen Körper schickten.

Auf wundersame Weise hilftete dies schon sehr und so verliess die Frau die Praxis und ging beschwingt wieder....erst mal zum Einkaufen. (War ja nix gebrochen)

Das hätte sie lieber bleiben lassen sollen, denn jetzt ist sie zuhause und kann sich wieder vor Schmerzen nicht mehr bewegen.

Wie gut, dass ich darauf bestanden habe, mir Schmerztabletten verschreiben zu lassen..............Selbst den Ärzten muss man sagen, wie sie einen behandeln sollen.

Euere

Kommentare:

  1. Mensch, du machst Sachen! Aber so 'nen Plömmel ins Kreuz, dat kriegt der Holde ja wohl auch hin!

    AntwortenLöschen
  2. Liebendste Eve,
    ich bin ja sooooooooo erleichtert! Zum einen, daß Du NUR grün und blau angeschlagen bist, zum anderen, daß Du den Doc gezwungen hast, Dir Schmerzmittel zu verschreiben. Es beruhigt mich, daß Du auf unsere dringenden Ratschläge gehört hast!
    Nun liegen einge Wochen vor Dir, in denen Du Dir Deines Körpers voll bewußt sein wirst! Sieh das mal positiv!
    Sicher ist, daß Du wenigstens bloggen kannst und das ist wieder für uns - Deine Fangemeinde - sehr, sehr gut!
    Herr Unikum ist ja sehr fürsorglich, wie ich lesen konnte, und Felix wird Dir sicher nicht von der Seite weichen!
    Ich drücke Dich an mein Herz, nicht ganz so heftig, wie ich gerne möchte, weil ich ja rücksichtsvoll bin! Ich sage auch nicht, daß Du Dich schonen sollst, denn Du wirst nicht anders können!
    Innigste Grüße
    Renate D.

    AntwortenLöschen
  3. hallo Eve,

    ich bin ja noch neu hier auf deinem blog und muss erstmal los werden, das ich hin und weg bin, von der art wie du schreibst. grandios.

    sodele und jetzt natürlich das wichtigste, ich wünsche dir ganz dolle gute besserung. damit es keine fortsetzung der fortsetzung gibt.

    glg andrea

    AntwortenLöschen
  4. Hi Eve,

    Just missed your last post, but read you had an ugly fall....You have been so lucky to be still in one piece!!! I had to laugh when I opened up todays post. I thought it was a nosewarmer! Instead it is a beautiful pair of socks. Lucky you!!! Please take care the coming days! I hope your husband will pamper you a bit :-)

    Lieve groet, Madelief

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Eve,
    ...auch wenn die Schmerzen groß sind bin ich...bestimmt auch Du...froh das nichts gebrochen ist!!!
    Wärst Du jetzt nicht so weit weg...dann würde ich sofort zu Dir kommen und Dich betüddeln ( pflegen)
    damit Du wieder ganz schnell gesund wirst!!!
    Sei fest gedrückt!!..Oh nicht ganz so fest!!!
    Lieben Gruß sendet Dir Anja

    AntwortenLöschen
  6. Du Nudel,
    da bin isch aber froh dat du beien Arzt warst! Aber die guten Ratschläge befolge ich natürlich selber auch nie nich deshalb schimpf ich lieber nicht......
    Prellung is Aua deshalb hinlegen und bloggen- sonst nix, wir haben nämlich schwer Spaß an deinen posts!
    Liebste Grüße andrella und das Kellerkind

    AntwortenLöschen
  7. Eve,du bist so ein verrücktes Huhn!!!Ich lach mich hier gerade voll schlapp!!Ich könnte stundenlang lesen was du immer so schreibst:-))
    Ich hatte letztes Jahr im Mai auch einen kleinen Unfall und weiß wie diese bösen Prellungen sind:-((
    Leider hab ich da heute noch was von!!Aber seit ich neulich Krankengymnastik hatte ist es echt besser:-))
    Ich wünsche dir gute Besserung und mir noch viele solche Texte von dir;-))
    gglg Kiki

    AntwortenLöschen
  8. Ach Eve,du bist soo tuffig,ich hab schon wieder schwitze im Auge;-)))
    Danke für den prächtigen Award!!hihi
    Dicken Drücker Kikilein;-)))

    AntwortenLöschen
  9. Das hast Du ja ganz brav gemacht! Den Arzt gezwungen, Dir Schmerzmittel zu verschreiben!

    Ich sitze hier mit Pipi in den Augen ...

    LG Sammy

    AntwortenLöschen
  10. Na, dann warten wir mal das die Prellung-Schwellung in 8 Wochen weg ist.
    Dir wünsche ich möglichst wenig Schmerzen und weniger Bewegung täte gut :)

    Beste Genesungswünsche von Kathrin

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Frau Eve,
    was bin ich froh, dass Onkel Doktor dein Knochengestell für *Heil* befunden hat. Nicht auszudenken wenn du zur Reparatur gemußt hättest.
    Schone Dich...dann tuts vielleicht auch nicht so arg weh, und lass dich einfach verwöhnen.
    Ganz liebe Grüße
    ♥-lichst
    biggi

    AntwortenLöschen
  12. "hihihi" mensch Eve, Dein Arztroman ist ja zu schön verfasst, nun muß ich zum Arzt wegen Krämpfen in der Gesichtsmuskulatur *grins*

    Lass Dich schön von Deinem Holden verwöhnen und nimm auf die von Dir bestandenen Schmerzmittel - plag Dich doch nicht unnötig, hm?

    GLG

    Mareike

    AntwortenLöschen
  13. Ich erkenne mich wieder :-) Ich hasse es auch, irgendwelche Spritzen zu bekommen oder was einzunehmen (wobei ich hier mal eine Ausnahme machen würde und doch Tabletten nehmen würde, die machen ja nix). Aber was ein Glück ist nix gebrochen!! Meinen Mann hab ich, kaum war er von der Geschäftsreise heim, auch zum Mr. Orthopäde geschickt, nachdem er mir freudestrahlend seinen arg dicken Knöchel präsentierte. Tja, nun hat er 6 Wochen eine Schiene - Bänderriß. Auch ausgerutscht. Meine Mutter sagt, in Berlin seinen die Chirugiestationen absolut überfüllt. Ich erzähl das, damit Du Dich nicht so allein fühlst :-) (erwähnte ich, daß unser Nachbar auch einen Gips hat?)
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
  14. Danke für die Fortsetzung. Nun freuen wir uns, dass keine bleibenden Schäden übersehen werden und freuen uns auf tägliche unterhaltsame Posts vom Krankenlager die nächsten 8 Wochen. Gute Besserung und wir lesen dann von Dir. Juditha

    AntwortenLöschen
  15. Ufffff - Ufffff - sehr geplagtes Unikum - schmerzlos gestehe ich: Sie sind ein der letzten Heldinnen unter dem "Grill" - up´s unter der Sonne. Fantastische Prellungen - - wie "nett", dass die also 8 Wochen bei Ihnen bleiben werden.....
    Gute und auch rasche Besserung und an den Mann des Hauses ebenfalls gute Verrichtung bei der "Mehrarbeit". Er soll glücklich sein, dass Sie Glück hatten.
    Wuff und LG
    Aiko

    AntwortenLöschen
  16. Mensch Eve, du verrücktes Brathühnchen - jetzt legst du dich mal gaaanz brav hin und gibst Ruhe, hörst du!!!! Felix hat versprochen behilflich zu sein (er kümmert sich ums Kochen;) und das mit dem Haarewaschen klappt auch schon! Ich bin zwar auch nicht so sehr für´s Tabletten schlucken, aber in diesem Fall solltest du doch über ein Schmerzmittel nachdenken, denn wenn sich die Muskulatur wegen der Schmerzen immer mehr verkrampft, fördert das den Heilungsprozess auch nicht unbedingt!!! Hör schön auf den Onkel Doktor und verzichte erst mal auf Shoppingtouren oder die Besteigung des Mount Gallien!!!! Gute Besserung, Süße - ich drück dich gaaaaanz fest, Sheila schickt auch ein Küsschen mit (auch an Felix natürlich) und gute Besserung,

    allerliebste Grüße, herzlichst Jade

    AntwortenLöschen
  17. Hallo , liebe Eve !
    Na Gottseidank, da iss se wieder !!!
    Hab heute schon immerzu vorbeigeschielt.
    Wie schön für Dich, dass es nur Prellungen sind, und, heiß ,dass der Doc fast auch welche gekriegt hätte.
    Na, das mit dem Verbiegen kommt mir doch seeehr bekannt vor, grins.
    Übrigens, das Tee-Angebot steht noch.
    Wenn wir schon selbst keinen zusammen trinken können, würde Dir Dein Briefträger sicher gerne welchen vorbeibringen, wenn meiner wüßte, wo er das Päckchen hinschicken soll. Da gäbe es z.B. eine Sorte "Energiestoß"...
    Liebe Grüße,
    und pfleg schön Deine blauen Flecken,
    Ulli .

    AntwortenLöschen
  18. Oh du Arme, ich weiss wie weh solche Prellungen tun koennen. Bin im Spaetsommer mit meinen kids 'ne grosse Rutsche runter und extrem hart aufgeknallt. Dachte ich haette mir den "Hintern gebrochen". Mach langsam, ruh dich aus und nimm deine Pillen...

    AntwortenLöschen
  19. Liebe, arme Eve, ja das 1. Bild paßt nur halb, denn solche .... wie Dich, so unvernünftig (wegen des Einkaufs) nennt man bei uns gemeinhin "Suppenhuhn". Weiterhin gute Besserung, aber genug Schmerzen, daß Du hübsch vorsichtig bist. ;-)))
    Ganz liebe Grüße, die Christiane

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Eve,
    ...Gottseidank, dass Du keinen Knochenbruch oder noch Schlimmeres hast. Ich wünsche Dir auf jeden Fall eine gute Besserung.
    ♥ ♥ ♥ Ganz liebe Grüße, Lucia ♥ ♥ ♥

    AntwortenLöschen
  21. Oh, liebe Eve, da ist man mal 2 Tage nicht in Bloggershausen und schon drehst Du eine Ehrenrunde auf dem Eis..! Autsch!!!

    Ich wünsche Dir gute Besserung und schnellste Schmerzlinderung - nachdem ich letztes Wochenende selbst 2x (jaahaaa... zwei Mal!) auf dem Eis ausgerutscht bin, weiß ich dass das verdammt weh tun kann!
    Und Spritze in den Rücken - nie wieder! Hast Du genau richtig gemacht!!!

    Alles Liebe,
    Britta

    AntwortenLöschen
  22. Na, Frau Fremdsprachenkorrespondentin,


    wenn's auch schmerzt, ist ja wenigstens nichts gebrochen, verschoben , geknickt oder sonst irgendwie ernsthaft beschaedigt, ein GLUECK !!!!

    Verwoehn dich, lass dich verwoehnen...by the way...wer geht jetzt Gassi mit Felix ???

    Werd lieber mal schnell wieder gesund!!!!

    Wuensch dir angenehme Nachtruhe...besser mit Tablette...hast sie doch dafuer veschreiben lassen ..oder ?!

    Liebste Gruesse
    Neike

    AntwortenLöschen
  23. Ach du liebe Zeit! Du Ärmste! Letztes Jahr um diese Zeit hatte sich mein ganztiefschwarzblau verfärbtes Hinterteil schon so langsam in ziemlichganzhellgrüngelb umgetönt, deswegen kann ich dir das ganz gut nachfühlen (war im Dezember mit dem Bus verumgefallt). Gute Besserung!
    Die Rabenfrau

    AntwortenLöschen
  24. na wenigsten hast du gehört und weisst dass du wieder auf die haxen kommst---knutscher und gute besserung deine große

    AntwortenLöschen
  25. Wow, was fuer eine Geschichte!!??? ;0) Ich kann es sehr gut nachvollziehen, bevor "man" zum Arzt geht muss auch bei mir schon so einiges passieren ;0), aber gut dass Du es gemacht hast, so hat man wenigstens Gewissheit. Auch wenn nichts gebrochen ist, so sind doch Prellungen fies schmerzhaft und da merkt man erst welche Koerperregionen man immer bewegt, ohne es eigentlich wahrzunehmen... naja, jetzt schon, oder!? ;0)

    Gute Besserung und lass Dich ein wenig verwoehnen..

    GLG Maren

    AntwortenLöschen
  26. Ach bin ich froh das du die Geschichte weiter geschrieben hast! Schön das sich diese so junge Frau (das Röntgenbild hat es ja bestätigt)trotz ihrer Jugend auf den Weg gemacht hat und sich untersuchen lies! Fein gemacht!!!Ich hoffe das der Reizstrom samt Pömpel in wenigen Tagen ihr bester Freund wird, weil seine heilenden Kräfte einsetzen und diese Frau ohne ihn nicht mehr leben will, zumindest die nächsten Tage!!
    LG Susan

    AntwortenLöschen
  27. Was muß Unikum doch für eine hervorragende AusBildung genossen haben um uns mit solchen Texten zu beglücken...man möchte stundenlang lesen.
    Gute Besserung und herzliebe Grüße
    Ursi

    AntwortenLöschen

Beliebte Posts