Mittwoch, 9. Juni 2010

Brief an Felix

Lieber Felix,

hab ich Dir eigentlich oft genug gesagt, wie lieb ich Dich hab ? Du bringst mir Freude und Lachen, Glück und Gesundheit in mein Leben, zeigst mir, wie wichtig es ist, sich über jeden Augenblick zu freuen, den wir zusammen haben. Wie unwichtig eingebildete Sorgen sind, und die Hauptsache ist, dass wir zusammen sind und zusammen halten.
Du hast mich so Vieles gelehrt und ich bin dankbar dafür. 

Ich danke Dir auch für Deine Liebe, Deine Freundschaft und Deine Treue. Für das Lachen, das Du mir geschenkt hast und das Glück, das ich erfahren durfte, dass Du mich als Deinen Freund angenommen hast und mir vertraut hast.

Dein Vertrauen hab ich hoffentlich verdient, denn ich bin bei Dir geblieben, wie ich es versprochen hatte und hoffe, ich habe den richtigen Zeitpunkt erkannt. 

Gestern Mittag, als es Dir zusehens schlechter ging, kam Besuch. Trotzdem hast Du die Frau noch begrüßt und sogar noch mit dem Schwanz wedeln können.

Tapferes kleines Herz, hast so lange gekämpft.

Ich könnte schreien und doch bin ich gelähmt vor Entsetzen und stumm. So entsetzlich still, wie es hier jetzt ist.

Alles ist anders, die Welt grau.

Unter dem großen Baum im Schatten hast Du Deinen letzten Schritt getan, Deinen letzten Atemzug in meinen Armen getan.

Ich bin dankbar, dass es Dir bis auf die letzten Stunden gut ging, und dass Du zuhause bleiben durftest. Dass wir uns verabschieden konnten.


Ein Stück von mir ist mit Dir gegangen, ein Stück von Dir wird immer bei mir bleiben, bis wir uns eines Tages wieder sehen.

Es ist gut, Bubi, Du hast es überstanden. 

Auf Wiedersehen mein Schatz.





Kommentare:

  1. Meine liebste Eve,
    es tut so schrecklich weh, das zu lesen und auch ich bin voller Trauer...........ich spüre, wie sehr dein Herz in Stücke gerissen ist, aber dein süßer tapferer Felix hat jetzt alles überstanden und dort, wo er ist, geht es ihm gut! Gestern hab ich unentwegt an euch gedacht und ich hab mich nicht mehr zu fragen getraut, wie es euch geht............man kann sich kaum vorstellen, was in dir vorgegangen sein muss, aber es war der einzig richtige Weg!!!!! Ich nehm dich ganz fest in die Arme, mein liebes Evchen, du hast übermenschliches geleistet in den vergangenen Monaten und Felix hat das immer gewusst - aber ich weiß, dass das im Augenblick kein wirklicher Trost ist und der Schmerz unendlich groß!!!!!! Felix war der wundervollste und tapferste Gefährte, den man sich vorstellen kann und er hinterlässt eine riesengroße Lücke.....ich weine mit dir,

    deine Jade

    AntwortenLöschen
  2. Liebste Eve,
    bin geschockt und es macht mich so traurig Deinen Brief zu lesen.
    Ich weiß genau das es Dein Felix sehr gut bei Dir gehabt hat!
    Ich und mein Apollo drücken Dich ganz fest!
    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Eve,
    ich drück dich mal ganz fest!

    Liebe grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Eve,

    es tut mir unendlich leid, das zu hören. Ich weiß nur, wenn Du beim Abschied bei ihm warst, dann war für ihn alles gut...

    Ich drück Dich ganz fest!
    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  5. Das tut mir so leid, ich hab gar nicht so mitbekommen, daß es ihm nicht gutging. Ich kann mir vorstellen, daß da jetzt erstmal eine große Lücke ist. Sei gedrückt,
    Tinka

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Eve,
    ...mir tut es so unendlich leid das Dein Felix nicht mehr da ist.Er war mir durch Dich so vertraut...obwohl ich ihn nie gesehen habe!!Sei ganz fest gedrückt...ich denke an Euch!!
    Du hast einen wunderschönen Brief an ihn geschrieben!!
    Schicke Dir viel Kraft!!
    Lieben Gruß
    Anja

    AntwortenLöschen
  7. Ich wünsche Dir viel Kraft und Zuversicht in diesem schweren Moment.
    Sei lieb umarmt
    Dea

    AntwortenLöschen
  8. Hey Eheve, nu' guck' doch mal genau hin! Wisch Dir die Augen trocken und was siehste da? Ich habe die hübsche blonde Sanya getroffen. Von Frau Großmutter. Du weißt schon, die ist mir auf die Regenbogenbrücke vorausgegangen. Am 4.Mai. Hey, wir Beide können uns richtig gut leiden! Und bei jeder Menge lecker Leckerlis und Herumgetobe zeigen wir Euch, wie toll es hier ist. Ihr müsst nur mal richtig hingucken!!! Hihi, wir können jetzt sogar sowas wie fliegen! Und keine Angst, wir vergessen Euch bestimmt nicht! Hey, und ich weiß doch genau, wie lieb Du mich hast!♥ ♥ ♥

    Allerliebste Schlabbersabbergrüße von
    Deinem Felix

    Ich bin hier wieder total fit und hasche Schmetterlinge, pflücke dir Riesenblümchensträuße... Bitte, bitte guck nicht mehr in alle Ecken im Haus und im Garten, ich bin jetzt hiehier!!! Schmatz!

    AntwortenLöschen
  9. Ich fühle deinen Schmerz in meinem Herzen!

    Quincy

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Eve, ich trauere mit Dir. Wenn so ein lieber und treuer Kamerad geht, dann ist das einfach nicht in Worten auszudrücken. Meine Gedanken sind bei Dir.
    LG
    Bine

    AntwortenLöschen
  11. Dear Eve,

    While I am sitting behind my computer I am crying for you. So sorry to hear that Felix has left you! I know what it means to loose a beloved animal.

    Your letter to Felix is so pretty and moving, so full of happiness, laughter, love and sadness.....Wish I lived nearby so that I could come over and have a walk, but damn (sorry) I am probably more than 1000 km away...

    Please take care dear Eve and cherish those beautiful memories and photographs :-)!

    Lieve groet & big kiss!

    Madelief

    Please take care!!

    AntwortenLöschen
  12. Liebste Eve,
    ich bin stumm,
    finde bestimmt jetzt nicht die richtigen Worte, die dir Trost geben können - in einem aber bin ich mir sehr sehr sicher, Felix hatte ein sehr sehr gutes Frauchen, und auf allen Bildern sieht man die Bande der Freundschaft nur all zu deutlich.
    Ich habe Tränen in den Augen, drücke dich in Gedanken ganz fest, wünsche dir viel Kraft,
    und sei wissend, dass wir alle mit viel Liebe an Dich/Euch denken
    Gabi

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Eve,
    immer mal wieder hab ich bei Dir reingeschaut und die schönen Bilder von Felix angeschaut und mich gefreut, dass es noch mehr Menschen gibt, die ihre Hunde sehr sehr lieb haben.
    Wir mußten vor 5 Jahren unseren Apollo erlösen lassen und damals wollte ich auch nicht mehr leben. Heute haben wir unsere beiden Schäferhunde und ich bin soo glücklich mit ihnen.
    Wenn ihre Zeit gekommen ist, müssen wir auch sie gehen lassen, aber ich weiß, dass dann irgendwo schon ein anderer Hund darauf wartet, von uns geliebt zu werden.
    Ich drück Dich ganz fest und wünsche Dir, dass Du bald wieder einen neuen Freund finden wirst. Halt die Augen offen, er wird Dich finden.
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  14. Liebste Eve,

    es tut mir so Leid das dein Felix nicht mehr da ist...
    Mehr fehlen an diese stelle dir richtige Worte...ich bin sehr Traurig, das du deinem lieben Freund verloren hast der dich in deinen leben begleitet hat.
    Ich druck dich ganz fest und wunsche dir ganz viel Kraft!

    Alles liebe , Angie

    AntwortenLöschen
  15. Liebste Eve, nun sitz ich hier und weine... Ich musste auch schon vier Haustiere gehen lassen und träume heute noch von ihnen. Warum, warum, warum? Es gibt keine Worte. Fühl Dich ganz doll gedrückt! Katja

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Eve,
    ich bin völlig geschockt und mir kommen die Tränen. Es tut mir so leid!
    Ich habe mich die Tage noch an dem Blumen-Pflück-Post erfreut, wie überhaupt alle Felix-Post mir immer ein Grinsen ins Gesicht zauberten und nun das! Ich wusste nicht, daß Felix krank war.
    Wenn es überhaupt etwas Tröstliches gibt, dann vielleicht, daß er sich nicht lange quälen musste und daß Du bis zum Schluß bei ihm sein konntest und daß es ihm im Hundehimmel gut geht. Dort trifft er bestimmt auch einige unserer vierbeinigen Gefährten, die schon lange gegangen sind.
    Fühlt Euch auch von mir ganz fest gedrückt!

    Alles Liebe
    Conny

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Eve, Tränen laufen - das ist ein Schmerz, den ich noch so bitter in Erinnerung habe. Diesen gemeinsamen letzten Schritt zu tun und zu wissen, es geschieht aus Liebe zu dem besten Freund, der darauf vertraut hat, dass Du ihm diese Entscheidung abnimmst und ihm diesen Beweis von inniger Freundschaft und großer Zuneigung trotz eigener Hilflosigkeit und Trauer - abnimmst. Sei dankbar für die Kraft, die Dir geholfen hat, das ist Liebe.
    Ich drücke Dich und fühle mit Dir.
    Ach Eve, wenn doch alle Menschen auf der Welt, die einen solchen Freund an ihrer Seite hätten, ihn auch so achten würden, dann würden viele unmenschliche und grausame Dinge einfach nicht passieren .
    Mit lieben Gedanken an Dich sendet Aiko´s Frauchen diesen Kommentar.
    Aiko spürt, dass ich geweint habe.
    LG Annemarie

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Eve!
    Ich bin unendlich traurig und musste schon nach Deinem ersten Satz anfangen zu weinen! Ich wünsche Dir ganz viel Kraft und ich drück Dich ganz fest!!!!
    Ich hab schreckliche Angst vor dem Tag, an dem unsere Emma über die Regenbogenbrücke geht!

    In meinen Gedanken bin ich bei Euch... Alles liebe Ivonne

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Eve,
    wie Traurig - ich denk an dich.
    GLG
    Ruth

    AntwortenLöschen
  20. es tut mir sooooo leid für dich. ich drück dich still...

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Eve,
    es tut mir so unendlich leid, ich weiß wie schwer das ist und es stimmt : er wird IMMER in deinem Herzen bleiben und die Erinnerung macht dich iregndwann froh !
    herzliche Grüße, ich drück dich
    Nina

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Eve,

    nun sitz ich hier im Büro und weine, weil ich Deinen Schmerz so nachvollziehen kann. Unser Balou ist Anfang des Jahres auch über die Regenbogenbrücke gegangen. Es tut noch immer weh...
    Ich denke ganz fest an Dich und halte Dich in Gedanken im Arm.

    Deine Angelina

    AntwortenLöschen
  23. AUA........
    HEUL.....

    LEIDE MIT DIR !!!!!!!!

    SEI GEDRÜCKT.......

    AUCH VON MEINEN 3 HUNDESCHÄTZEN EINEN GANZ DICKEN SCHLECK DURCHS GESICHT....

    ANJA

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Eve, das sind Momente, in denen sogar Worterfindern die passenden Worte fehlen. Aber du warst bei ihm und nur das zählt am Ende, denn er war für dich auch in allen Situationen da.

    VINTAGE

    AntwortenLöschen
  25. Liebe, liebe Eve,
    jetzt sitze ich vor dem PC und kämpfe mit den Tränen. Ich bin so traurig mit dir! Ich kann deine Gefühle gut verstehen - die Trauer, die Leere, die Trostlosigkeit, aber auch die Dankbarkeit für die schöne Zeit, die du mit deinem Felix verbringen durftest. Das ist es, was dir bleiben wird: die Erinnerung an eine wundervolle Freundschaft und Liebe.
    Ich weiß, daß es keine Worte gibt, die in so einem Moment trösten können. Es bleibt mir nur, dich herzlich zu umarmen.
    Renate D.

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Eve, was lese ich denn hier, dein Felix ist nicht mehr bei Dir, wo DU doch gerade erst davon berichtet hast das er Dir einen wunderschönen Blumenstrauß gepflückt hat!! Das kann doch garnicht sein... was ist denn passiert? Diesen Schmerz kann auch ich sehr gut nachvollziehen, da wir schon einige Lebensgefährten verloren haben, auch auf recht tragische Weise.
    Leider können die Worte keinen Trost spenden, aber sie versichert dein Felix hat Dich nicht verlassen!!
    Ich umarme Dich ganz lieb!!
    Marlies

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Eve,
    ich trauere mit Dir....

    GLG Kerstin

    AntwortenLöschen
  28. Oh liebe Eve,

    es tut mir so leid. Ich weiß, wie schlimm es ist einen geliebten Hund zu verlieren. Aber du warst am Schluß bei ihm und das ist das wichtigste, er war nicht allein. Ich drück dich mal ganz fest.

    Liebe Grüße Anne

    AntwortenLöschen
  29. Hallo meine liebe Eve,
    im Moment fehlen mir die Worte und ich will auch nicht nur wiederholen, was sooo viele schon vor mir geschrieben haben. Meine Gedanken sind auf jeden Fall bei dir und ich kann es noch gar nicht fassen, dass es deinen "Blumenkavalier" nun nicht mehr gibt.

    Ich drück dich gaaaanz fest und schick dir liebe Gedanken ... Sonja

    AntwortenLöschen
  30. Liebe Eve,
    wenn ich sonst immer bei deinen Beiträgen herzhaft lachen muss, so laufen mir dieses Mal die Tränen. Ich kann mir ungefähr vorstellen, wie dir zu Mute ist.... (ich habe selbst einen Hund, der zu meinem Freund geworden ist)
    Ich will auch gar nicht viele Worte machen. Nur soviel: Ich denke an dich und umarme dich aus der Ferne.
    Alles Liebe Gabriele

    AntwortenLöschen
  31. Liebste Eve
    ich bin so traurig und mir kommen die Tränen wenn ich deine Bilder mit Felix ansehe,ich weiß wie weh es tut wenn man einen so lieben Freund verliert..ich bin heute noch sehr traurig wenn ich an unsere Jenny denke die uns vor 6 Jahren verlassen hat und ich denke jeden Tag an sie,genauso wird von Felix ein Teil bei Dir bleiben davon bin ich überzeugt
    ich umarme dich ganz fest und denke an euch
    ganz liebe Grüße...Petra

    AntwortenLöschen
  32. Liebe Eve,

    es tut mir sehr leid zu hören, dass ein Teil von dir gehen musste. Ich weiß, ich bin eine Fremde für dich. Trotzdem ist mir dein Brief zu Herzen gegangen und ich wünsche deinem treuen Freund, dass er einen leichten Weg über die Regenbogenbrücke hatte und es ihm nun auf der anderen Seite gut geht. Solange er in deinem Herzen ist, wird er dich niemals verlassen.

    Ich drücke dich ganz fest und wünsche dir viel Kraft für die Zeit der Trauer.

    BT

    AntwortenLöschen
  33. Ach, mein liebes, armes Evelinchen,
    ich sitze hier, sehe kaum noch die Tastatur, weil ich so sehr weinen muss, und leide mit dir. Molly sitzt daneben und guckt ganz verdutzt, gibt Köpfchen und versteht nicht, was mit mir los ist. Es tut mir so unendlich leid für dich, und um den süssen Felix, dessen Kampf ich jetzt schon so lange mitverfolgt habe und auch um ihn gezittert und gebangt hab! Leider habe ich ihn nie persönlich kennengelernt, was ich sehr bedaure, aber er muss ein toller Freund, ein wunderbarer Begleiter und einfach ein grandioser Hund gewesen sein....Es tut furchtbar weh, einen vierbeinigen Freund zu verlieren, mit dem man jahrelang durch Höhen und Tiefen gegangen ist und dessen Loyalität man sich sicher sein konnte. Aber ich weiss, irgendwann wird der Schmerz Platz machen für all die schönen Erinnerungen, wird sich ein Lächeln zwischen deine Tränen stehlen, und du wirst wieder fröhlich werden im Wissen, dass es Felix nun gut geht und er nicht mehr mit seinen Beschwerden kämpfen muss (und der trotzdem immer ein Grinsen für sein Frauchen hatte!). Und du darfst stolz auf dich sein, dass du ihm ermöglicht hast, in seiner gewohnten Umgebung, in den Armen seines geliebten Frauchens seinen Kampf aufgeben und einfach einschlafen zu dürfen. Ich glaube, ich habe dir schon mal geschrieben, dass Tiere meiner Meinung nach eine andere Beziehung zum Tod haben als wir, für sie ist es etwas, dem sie mit einer völligen Natürlichkeit begegnen und das sie einfach annehmen. Ich bin mir sicher, Felix tollt jetzt fröhlich durch eine andere Welt, die ihm alles zurückgibt, was ihm in letzter Zeit nicht mehr möglich war....
    Und: Er wird dir einen neuen, lieben tierischen Freund schicken, und er wird von irgendwoher und mit einem verschmitzten Grinsen beobachten, wie sich Frauchen und der "Neue" ineinander verlieben....

    Süsse, Kopf hoch, ich denke an dich, drücke dich innig und wünsche dir, dass ganz bald nur noch schöne "Felix-Gedanken" in deinem Kopf sind!
    Ganz liebe und mitfühlende Grüsse,
    ANDREAdieHummel

    AntwortenLöschen
  34. Liebe Tierfreundin, wir kennen uns nicht persönlich, doch ich fühle mit, weil uns die Zuneigung zum Tier verbindet. Habe den Brief an deinen lieben Felix schon mehrmals gelesen. Es tut weh, ein Abschied vom irdischen Leben, aber im Herz bleibt es dein für immer! Wir haben zwei eine Katze und eine Mischlingshündin, auch schon die 13 Jahre überschritten. Dort wo er nun sein darf, geht es ihm wieder gut. Diese Gewissheit gibt Trost, aufrichtige Grüße ulrike-kristin

    AntwortenLöschen
  35. Liebe Eve,

    auch ich sitze hier und die Tränen laufen mir die Wangen runter, so sehr bewegt mich Dein Brief und Deine Trauer.
    Es ist jetzt schwer die richtigen Worte zu finden ich fühle mit Dir und würde Dich jetzt am liebsten ganz feste drücken...

    Sei ganz lieb gegrüßt
    von Nicole

    AntwortenLöschen
  36. Mein allerherzlichstes Beileid - ich fühle mit dir. Es ist schrecklich ein Haustier zu verlieren - sie gehören zur Familie. Der Brief ist wunderschön und zeigt deine Liebe.
    Herzliche Grüße aus Lüneburg, Thommy

    AntwortenLöschen
  37. Oh meine liebe Wve, zuerst nehme ich Dich ganz fest in den Arm und laß Dich weinen. Und ich sitze hier und weine mit Dir. Ich weiß wie schlimm dieser Schmerz ist, so einen wunderbaren Freund findet man nicht alle Tage. Aber ich weiß auch, wer so schreibt, der hat seinem treuen Freund auch ein wunderschönes Leben gemacht. Du wirst lange brauchen, um darüber hinwegzukommen, auch das weiß ich aus eigener Erfahrung. Meinen Tünnes vermisse ich auch nach über 5 Jahren noch. Wenn ich Dir einen Rat geben darf, versuche schnell wieder einen kleinen Freund bei euch aufzunehmen, nicht als Ersatz, das gibt es nicht, aber mir hat meine Billa trotzdem sehr geholfen. Liebe Eve, ich bin in Gedanken bei Dir und denen, die mit Dir trauern, Ganz liebe Grüße, die Christiane

    AntwortenLöschen
  38. Ach Mensch Eve,

    das tut weh das zu lesen. Da kann man auch nur schwer trösten. Ich bin mir allerdings sehr sicher, dass die, die sich wiedersehen wollen, sich auch wiedersehen. Fit und knackig ohne Schmerzen.

    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
  39. Es tut mir so leid für dich..wir haben alle deine innige Liebe zu Felix gespürt, und am meisten natürlich er selbst und hat dir das 1000fach zurückgegeben, ihr habt eine wunderschöne gemeinsame Zeit erleben dürfen, die in deinem Herzen ewig weiterleben wird, genauso wie ich immer an ihn zurückdenken werde,er war schon ein besonderes Tier
    alles Liebe, Rose

    AntwortenLöschen
  40. Liebe liebe Eve !
    Was soll man da schreiben ??? Ich drück Dich mal ganz fest.
    Meine Freundin und ich mußten an meinem Geburtstag vor 2 Wochen auch ihren treuen Begleiter und meinen Freund Benny (Cocker Spaniel)nach 13 Jahren und unzähligen Krebsgeschwüren gehen lassen . Der Tierarzt kam und hat geholfen.
    Meine Freundin ist seitdem ganz oft nicht zuhause, ihr Haus ist plötzlich so leer und ruhig. Und ich höre noch oft unseren Ben bellen und kann ihn riechen.
    Auch wenn es manche Leute nicht verstehen können, Tiere sind so oft die besseren Menschen ...
    Ich denk an Dich ,
    Ulli .

    AntwortenLöschen
  41. Liebe Eve,

    das zu lesen macht mich echt traurig. Sei ganz liebe geknuddelt und von Donna beschlabbert!
    Mir fehlen die Worte.....*schnief*

    LG huckebein

    AntwortenLöschen
  42. Oh liebe Eve,
    es tut mir vom Herzen leid! Mir fehlen die Worte und deine Worte haben mir Tränen in die Augen getrieben. Daher fühl dich gedrückt und ich denk an dich! Umarme dich, Yvonne

    AntwortenLöschen
  43. Liebe Eve,
    es tut mir so unsagbar leid.
    Mir fehlen gerade die rechten Worte.
    Ich sitze hier und Tränen laufen mir über die Wangen.
    Du hast so einen wundervollen bewegten Brief an Felix geschrieben.Es ist beklemmend.
    Möchte Dich umarmen und trösten, ich kann es sehr sehr gut nachempfinden.
    Das was ein klein wenig Trost ist,ist das Felix bei Dir zu Hause geborgen und in Frieden einschlummern durfte und dafür wird er Dir sehr Dankbar sein liebe Eve.
    Drück Dich,
    Moni

    AntwortenLöschen
  44. Liebe Eve, das tut mir aufrichtig Leid für dich, dass dein Felix nicht mehr bei dir ist. Er hinterlässt sicherlich eine riesige Lücke, und du wirst eine Weile brauchen, bis du darüber hinweg bist. Ich denke an dich!
    Die Rabenfrau

    AntwortenLöschen
  45. Das tut mir so leid, liebe Eve und das lese ich auch erst jetzt.
    Ich kann es mir so gut vorstellen, wie sich das anfühlen muß. ASelbst habe ich zwar keine Haustiere, aber meine Mutti hat schon zwei ihr sehr lieb gewordene Kätzchen verloren, die wohl recht alt wurden, aber es ist immer ein herber Verlust, den man kaum in Worte fassen kann. Ein Tier ist wie ein Mensch, ein Lebensgefährte, ein treuer Freund! Einen wirklichen Ersatz gibt es da nicht, nur jemand anderes ...

    Ich wünsch' Dir daß du irgendwann wieder nach vorn blicken kannst und daß es Deinem Felix, da wo er jetzt ist, gut geht.

    Ganz herzlich
    Sara

    AntwortenLöschen
  46. Liebe Eve,
    ich denke an dich - einen liebevollen Abschiedsbrief hast du geschrieben und doch ist es traurig.
    LG Nelia

    AntwortenLöschen
  47. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  48. Liebe Eve,
    ich bin total erschüttert und Tränen rollen mir die Backen herunter....wie furchtbar....ich kann es gar nicht fassen.
    Ich kann so gut mitfühlen, wie es Dir im Moment geht, denn ich habe das ja alles erst im Januar selber mitgemacht...Ich würde Dich so gerne jetzt persönlich in den Arm nehmen!!!
    Ich bin aber bestimmt in Gedanken bei Dir und werde jetzt erstmal ein bisschen weinen und um Deinen treuen und tollen Felix mittrauern!!
    Dein unheimlich trauriges Herzblatt
    Iris

    AntwortenLöschen
  49. Oh NEIN, Evchen, ich muss gerade heulen. Ich meld mich dann nachher per Mail bei dir!!!!
    Drück dich ganz, ganz fest, du Liebe!
    Traude

    AntwortenLöschen
  50. Liebe Eve....
    ohhhhhhhhhh gott... auch ich bin stumm.. mir sind jetzt mehrere Tränchen runtergekullert.. ich weiss gaanz genau was du jetzt durchmachst... mein kleiner Hund ist letztes Jahr gestorben.. es war ganz schlimm.. ich umarme dich gaaaaaaaaaaaaaaaaaanz doll... und ich wünsche dir einfach nur viel Kraft.. und ich kann aus eigener Erfahrung sprechen... es tut verdammt weh... gggggggggggggggglg und eine ganz ganz herzliche Umarmung Susi

    AntwortenLöschen
  51. Hallo Eve,
    ich kann dich sooo gut verstehen. Bei Charly kam gestern auch der Besuch und er freute sich so.
    Aber es ist besser und man muss loslassen können bevor es für ihn unerträglich wird. Man hat alles getan und jeder Tag war ein Geschenk.
    Ich wünsche dir Kraft.
    charlysmama

    AntwortenLöschen
  52. Liebe Eve,

    ich kann nicht glauben, was ich lesen musste... dein liebevoller Abschiedsbrief an Felix hat mich zu Tränen gerührt. Mir fehlen eigene tröstende Worte und so möchte ich einfach ein paar Gedichtzeilen hinterlassen.

    Wer je so einen Freund besessen,
    dessen Leben ist so reich.

    Die sanften Augen kann man nie vergessen,
    ihre Treue nichts und niemandem gleicht.

    Der Freund, der Liebe, Frohsinn, Mut uns hatte zu geben, in seinem für uns viel zu kurzen Leben.

    Auch wenn diese Freunde dann Sternlein werden, sie wachen dabei über uns auf Erden.

    (unbekannter Verfasser)

    Ich wünsche dir Kraft und schicke ein mitfühlende Umarmung.
    Alles Liebe, Anna

    AntwortenLöschen
  53. Meine liebe, tapfere Eve,

    nun schaue ich heute nach fast 2 Wochen das erste Mal wieder kurz in Bloggetonien vorbei und einer meiner ersten Wege ist immer der zu dir....ach, Evelinchen, ich kann dir gar nicht sagen, wie sehr ich mit dir fühle ! Hattest du doch so tapfer über lange Zeit diesen Moment erwartet und doch so gefürchtet und ich weiß so gut, dass man ihn dann doch nicht ertragen kann, wenn er gekommen ist. Der Ort, wo das Herz sitzt, scheint ein Loch zu sein..kein Wesen auf Gottes Erde ist treuer als ein Tier, besonders ein Hund und ganz besonders dein lieber Felix...In meinen Gedanken bin ich bei dir und nehme dich ganz fest in den Arm !!!! Lass dir Zeit für deinen Schmerz und deine Trauer . Kein Mensch erwartet, dass du uns schon in nächster Zeit wieder in der von uns allen so geliebten Eve-Art lustige Anekdoten aus Klein-Gallien schreibst....also du bitte auch nicht von dir selber !
    Evelinchen, ...was soll ich sagen...außer, dass du wissen sollst, dass ich mir dir fühle und mit dir weine, um deinen wunderbaren, ganz besonderen, lieben Freund und Weggefährten !
    Ich habe es dir schon mal geschrieben: Eve ohne Felix kann ich mir überhaupt nicht vorstellen...Ich wünschte, ich hätte es nicht so bald gemußt...
    Aber ich bin so froh, dass er ohne Schmerzen und Angst gehen durfte.
    Meine liebste Eve, ich drück dich ganz lieb und halte dich ganz fest ! Meine Gedanken sind bei dir, alles Liebe, deine Jessi

    AntwortenLöschen
  54. Liebe Eve,
    ich habe jetzt schon zig-mal angefangen Dir zu schreiben, wie sehr ich Dich verstehen kann und wie schwer es ist, wenn man so einen geliebten Gefährten verliert. Aber irgendwie kann ich es nicht so rüberbringen, was ich bei Deinen Zeilen empfunden habe.
    Ich wünsche Dir ganz ganz viel Kraft. Dein Felix hätte kein besseres Leben haben können als bei Dir.
    GGLG Annette

    AntwortenLöschen
  55. Liebste Eve,

    ich bin entsetzt und sehr traurig das zu lesen. Es tut mir unendlich leid. Ich weiß ja auch wie das ist, einen so lieben und treuen Freund zu verlieren.
    Deine Felix-Geschichten haben immer eure tiefe Verbundenheit und Liebe zueinander ausgedrückt.
    Ach was könnte ich Dir schreiben um Dich zu trösten? Mir fehlen die Worte - Du hast allerdings sehr schöne Worte in Deinem Brief an Felix gefunden! Euer Verhältnis war ein ganz besonders inniges und es geht zu Herzen, diesen Brief zu lesen.
    Eine ähnliche Verbundenheit habe ich mit meinem Rambolausi, der an mir klebt wie es noch nie ein Hund vorher getan hat.
    Evelein, ich nehm Dich ganz lieb in den Arm und weine mit Dir.

    eine sehr traurige Tanja

    AntwortenLöschen
  56. Liebe Eve,
    es tut mir schrecklich leid das dein Felix nicht mehr bei euch ist!
    Mir fehlen die Worte um Auszudrücken wie weh das tut deine Zeilen zu lesen.
    Ich habe furchtbare Angst vor so einem Tag bei unseren Hunden.....

    Ich drück dich doll und geh ganz leise wieder,
    Bianca

    AntwortenLöschen
  57. Meine liebe Eve,

    ich würde dich so gerne trösten und die liebe Worte sagen. Dein Verlust ist unermesslich groß. Ein wahrer Freund und lieber Kamerad ist von dir gegangen. Es tut mir unendlich leid, dass du so einen tragischen Verlust erleiden musst.

    Fühl dich lieb umarmt.
    Deine Shino

    AntwortenLöschen

Beliebte Posts