Donnerstag, 14. Juni 2012

Unterwegs zur Jeans

Quelle Wikipedia

Liebe Liebenden,

der Unikumsvaterich war zu Besuch in Klein Gallien und zur Feier des Tages waren wir in dem schönen Städtchen Buttenheim in Oberfranken unterwegs. Dort gibts es nicht nur hervorragende Bierkeller mit leckeren fränkischen Spezialitäten, sondern auch wundervolle Fachwerkhäuser und Barockbauten.

Das alte Pfarrhaus hat es mir schon lange angetan und ich hoffe, dass es eines Tages jemand Würdiges saniert.

Die Barockkirche ist auch einen Besuch wert.


Und der olle Levi Strauss,
Quelle Wikimedia

der Erfinder der Jeans ist hier in diesem Haus geboren.
Darin befindet sich heute ein Jeans Museum, das ich endlich einmal heimsuchte, allerdings war ich etwas enttäuscht, denn darin waren fast nur Schilder an der Wand, die mit einem Audioführer erklärt wurden. Ein paar Jeans waren noch zu sehen und ein kleines Kino eingerichtet, aber leider war das Museum nicht mit historischen Möbeln oder dergleichen eingerichtet. Gut, jetzt hab ich es endlich wenigstens von Innen gesehen, wobei es von Außen fast schöner ist:


Und ein kleines privat bewohntes Schloss gibts hier auch


sowie 2 Brauereien die leckeres Bier zusammenbrauen.

Als Eingang zur Fränkischen Schweiz ist Buttenheim immer einen Besuch wert.

Nachdem ich zu faul zum Garten-Giessen war, hab ich ja Fenster geputzt, was unweigerlich Regen nach sich führt.... Aber passend zum bevorstehenden Wochenende hab ich Euch nach der Giessaktion von Oben nun Sonnenschein bestellt, damit Ihr auch schöne Ausflüge machen könnt.

Ich hab ja nen guten Draht nach oben und sende Euch deshalb Sonne !

Euere Eve

Kommentare:

  1. Liebe Eve,
    wunderschöne Häuser!!! Und die Kirche...himmlisch!
    Jeansblaue Fensterläden...hihi, das passt!!!
    Hab einen schönen Nachmittag und liebe Grüße,
    Barbara

    AntwortenLöschen
  2. Danke, the photos are wonderful and love the history.

    AntwortenLöschen
  3. Wieso um Himmels Willen ist dieses Schlösschen bewohnt, Evchen??????????? Da will ich doch einziehen - es wäre PERFEKT, was für ein Traum..............ich schmelze dahin!!!!!!!!! Was für ein herrlich blauer Post, genau passend zum Wetter hier!!!! Muss ein kleines Päuschen machen (ein schneller Espresso im Garten), hab grade gestrichen und seh´ aus, wie ein Ferkel (nur mit Weiß;). Dann ist erst mal Schluss mit pinseln, am Wochenende kommen nämlich die Zwillinge und Co.......darauf muss ich mich vorbereiten ;))!

    Busserl an dich und Duke und 1000 Dank, für deine süßen Zeilen (hab sehr gekichert, denn diese königliche Klobürste hab ich auch schon bewundert.........du hast es perfekt erraten ;)........nur war sie mir doch zu teuer;),

    herzlichst, deine Jade

    AntwortenLöschen
  4. Ich liebe alte Fachwerk Haeuser! War mal wieder ein schoener Ausflug Eve und das Wetter hat ja scheinbar auch gepasst.
    Liebe Gruesse aus dem sonnigen Alabama. :-)
    Anke

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Eve,

    da hast mich beinahe kalt erwischt, dachte spontan, das ist ja witzig.....ein Jeans-Museum?
    Bin dann deinem Levi-Link gefolgt und - tatsächlich, der Erfinder der gemütlich-knackigen Erfolgshose
    stammt in der Tat aus...Buttenheim!
    HAMMER, bis eben kannte ich noch nicht mal den Namen dieses geschichtsschwangeren Ortes!

    Tolle Bilder hast du gemacht!

    Ehrfürchtige Grüße sendet
    Salanda

    AntwortenLöschen
  6. Wenn man sich jemals gefragt haben sollte, warum die Oritschinäl Lewwis blau ist, der wird die Antwort in Buttenheim finden oder aber am Firmamente darüber.
    Härrlisch.
    Überhaupt, isch liebe ja Wochenend-Ausflüge, auch wenn sie erst näxt wiek sind. ;)
    Knutscha
    des Mähla

    AntwortenLöschen
  7. Liebigste Eve,
    dein Post ist von einem "blauen" Faden durchzogen :)))
    Soso und das Jenasmuseum hat natürlich auch jeansblaue Schlagläden, ist doch klar!
    Tolle Bilder die einem Lust auf einen Besuch machen, sicherheitshalber werde ich dann aber blaue Wolle mitnehmen um mich nicht zu verlaufen bei soviel BLAU in der Stadt grins!
    Danke für deine Sonnenscheinbestellung, denn ich hoffe auch auf ein wunderschönes Wochenende
    liebe Grüße
    Marlies

    AntwortenLöschen
  8. Herzallerliebste Unikumatosa,
    also das mit dem Sonneschicken klappt ja schon mal ganz gut, ich hoffe, dein Einfluss reicht auch noch bis inklusive 24.6. (sagen wir bis mindestens 25., damit wir ein Zeitpolsterl haben :o)) und auch unser Bloggertreffen von Sonnenschein und blauem Himmel überdacht wird. Aber bis dahin is ja noch ein bisserl, genieß'ma mal, was es JETZT zu genießen gibt - zum Bleistift diese ausgewählt schönen Häuschen, teilweise stark an mein "das renovieren wir"-Gen rührend, und den Postkartenhimmel darüber, und das wunderbare Innenleben der Kirche. SOso, und dort kommt also der Jeans-Erfinder her. So wie er auf dem Foto dreinschaut, hatte er wohl keine Ahnung, was er den folgenden Generationen damit gegeben hat. Stell dir den backenbärtigen Herrn mal mit einer Bootcut oder einer nobel zerfetzten Röhrljeans vor... oder in einer, die beim A.... runterhängt. Schade, dass manche Museen so unspannend aufbereitet sind - gerade bei Jeans müsste doch um einiges mehr drin sein... (spricht diejenige Traude in mir, die vor Jahrhunderten mal für museumspädagogische Aktionen zuständig war...)
    Doch wie auch immer, ihr habt mit dem Unikumsvaterich eine schöne Gegend besucht und es sicher sehr genossen! Von mir kriegst du auch was zum Genießen: Die allerliebsten Küschelbüschels für dich (zum Abteilen mit deinen Lieben) und extra Rationen (mit köstlichstem Wurschtduft) natürlich für Dukilein :ol)
    Herzhaftest, die trau.mau

    AntwortenLöschen
  9. Evelinschemein,
    Radumm!! So hört sich das an, wenn eine Hummel vor Freude vom Stühlchen kippt und mit dem dicken Popöchen aufschlägt, ghihihi.... Die Begeisterung rührt einerseits: von diesem herrlichen Fachwerkhaus in grau-wundervollhimmelblau und dem ent-züüüüüü-ckenden Schlösschen her und andererseits: vom Jeansmuseum! Alte Häusers und Schlössers liebe ich ja von Herzen, DAS hast du inzwischen mitgekriegt. Aber ich liebe auch Jeans, und bis vor Kurzem trug ich nur, wirklich nur Jeans (und Reithosen, okay....!!) spazieren. Das hat sich inzwischen dahingehend verändert, als dass sich klammheimlich auch Kleider und Röcke in meinen Schrank gemogelt haben- ich frage mich immer wieder, wo die herkommen, ghihihi....Nichtsdestotrotz liebe ich Jeans in allen Variationen sehr. Und ich entschärfe vorgenannten Kleider-Umstand insofern, als dass ich jetzt z.B. ein luftiges Jeanskleidchen trage.
    In meiner Jugend (in der ich so ziemlich alles ausprobiert habe, was sich anbot, auch modetechnisch!) trug man ja mal diese endlos langen Röhrenjeans, die man bis beinahe zum Knie einmal umkrempelte, damit man nicht drüberfiel, und die man dann auch noch mit Flicken und Einsätzen verzierte. Mein Vater, der Schulleiter war, fiel manchmal beinahe in Ohnmacht meiner verrückten Bekleidung wegen (die dann auch noch komplettiert wurde durch wasserstoffblonde, pumuckelrote oder schneewittchenschwarze Superkurz- oder Igelfrisuren, getoppt noch durch Nasenstecker und Tatowierungen.....) Aber mit der Zeit hat er sich in sein Schicksal ergeben und fragte dann nur noch: Trägt man das jetzt so?? Ne, MAN nicht, aber das Frollein Tochter! kicher....Schade, dass sich die Museumsbetreiber nicht mehr haben zum Thema einfallen lassen- es bietet sich doch so an! Egal, die schon so oft totgesagten Jeans werden nie totzukriegen sein, davon bin ich überzeugt!
    Die Sonne ist übrigens inzwischen hier angekommen, und die Bauern hier rund um's Haus nutzen das und heuen alle wie verrückt. Hach, das riecht soooo gut!!
    Meine Liebe, ich wünsch dir auch ein herrlichduftendes, vollentspanntes, freudiges WE!
    Bis bald und allerherzelichst
    FrauHummel

    AntwortenLöschen
  10. Soso, der Erfinder der "Nietenhose" ist bei inner Ecke geboren. Ganz schön was los bei euch und sooo schöne Häuser habt ihr da. Kann ich verstehen das es einem da in den Fingern kribbelt zu renovieren was das Zeug hält :)

    Lg,Bianca

    AntwortenLöschen
  11. Also, Frau Mämstin, da muss ich doch unweigerlich Widerspruch einlegen - trotz Deiner sehr schönen Eindrücke, die Du aus meinem Fastnachbarskaff mitgebracht hast. Because the sun have ME MYSELF MY DOG AND I nämlich definitiv und unumwunden gestern aus´m Ürlaup mit nach Heeme gebracht! :-) Well, here you are: Let the sunshine in, Ragazza!

    AntwortenLöschen
  12. hello liebe muttikanin :) ♥lichsten dank für deinen prompten gegenbesuch bei mir - freu !! ja, so ein wägelchen ist gold wert...war es schon, als noch der gesamte hofstaat mitreiste (3 kids plus hund) und ist es noch, auch für nur 2 alltagsflüchtlinge! habe nochmal auf der seite vom platz geschaut, ja ! hunde sind erlaubt! entfernung von uns aus (kölle am rhein ) 350km ! sodale, nu werden morgen alle 7 (tausend) sachen eingepackt und montag früh um 4 reiten wir vom hof :)
    hoffe, danach lesen wir uns vergnügt wieder? hab es wunderfein und genieß den kommenden sommer! liebe dornrös*chengrüßlis!

    AntwortenLöschen
  13. Liebste Eve, ich bin immer wieder begeistert was Du für einen Elan hast! Und irgendwie scheinst Du mehr Stunden am Tag zu haben iwe ich, lach! Aber das wird sich nun auch bei mir wieder ändern, da bin ich mir sicher. Seit über 7 Jahren werde ich von Gelenkrheuma geplagt, versuche aber alles ohne Chemie hinzubekommen. Jetzt habe ich den Weg gefunden. Aber Krankheiten sind für mich immer ein Zeichen umzudenken. Vielleicht müssen wir sogar dankbar dafür sein. Danke für Deine lieben Zeilen!
    Sei ganz feste gedrückt
    Gabi

    AntwortenLöschen

Beliebte Posts