Donnerstag, 7. Juni 2012

Neulich auf der Baustelle.............

Ein verunfallter Dachdecker beschreibt seiner Versicherung den Unfallhergang....


In Beantwortung Ihrer Bitte um zusätzliche Informationen möchte ich Ihnen folgendes mitteilen: Bei Frage 3 des Unfallberichtes habe ich 'ungeplantes Handeln' als Ursache angegeben. Sie baten mich, dies genauer zu beschreiben, was ich hiermit tun möchte:

Ich bin von Beruf Dachdecker. Am Tag des Unfalles arbeitete ich allein auf dem Dach eines sechsstöckigen Neubaus. Als ich mit meiner Arbeit fertig war, hatte ich etwa 250 kg Ziegel übrig. Da ich sie nicht die Treppe hinuntertragen wollte, entschied ich mich dafür, sie in einer Tonne an der Außenseite des Gebäudes hinunter zu lassen, die an einem Seil befestigt war, das über eine Rolle lief.

Ich band also das Seil unten auf der Erde fest, ging auf das Dach und belud die Tonne.

Dann ging ich wieder nach unten und band das Seil los. Ich hielt es fest, um die 250 kg Ziegel langsam herunterzulassen.

Wenn Sie in Frage 11 des Unfallbericht-Formulars nachlesen, werden Sie feststellen, dass mein damaliges Körpergewicht etwa 75 kg betrug. Da ich sehr überrascht war, als ich plötzlich den Boden unter den Füßen verlor und aufwärts gezogen wurde, verlor ich leider meine Geistesgegenwart und vergaß, das Seil loszulassen.

Ich glaube, ich muss hier nicht sagen, dass ich mit immer größerer Geschwindigkeit am Gebäude hinaufgezogen wurde.

Etwa im Bereich des dritten Stockes traf ich die Tonne, die von oben kam. Dies erklärt den Schädelbruch und das gebrochene Schlüsselbein.

Nur geringfügig abgebremst, setzte ich meinen Aufstieg fort und hielt nicht an, bevor die Finger meiner Hand mit den vorderen Fingergliedern in die Rolle gequetscht waren. Glücklicherweise behielt ich jetzt meine Geistesgegenwart und hielt mich trotz des Schmerzes mit aller Kraft am Seil fest.

Jedoch schlug die Tonne etwa zur gleichen Zeit unten auf dem Boden auf und der Tonnenboden sprang aus der Tonne heraus. Ohne das Gewicht der Ziegel wog die Tonne nun nur etwa 25 kg.

Ich beziehe mich an dieser Stelle wieder auf mein in Frage 11 angegebenes Körpergewicht von 75 kg. Wie Sie sich vorstellen können, begann ich nun mit einem schnellen Abstieg. In der Höhe des dritten Stockes traf ich wieder auf die von unten kommende Tonne. Daraus ergaben sich die beiden gebrochenen Knöchel und die Abschürfungen an meinen Beinen und meinem Unterleib.

Der Zusammenstoß mit der Tonne verzögerte Gott sei Dank meinen Fall, so dass meine Verletzungen beim Aufprall auf dem Ziegelhaufen gering ausfielen. So brach ich mir nur den Arm und drei Wirbel. Ich bedauere jedoch, Ihnen mitteilen zu müssen, dass ich, als ich da auf dem Ziegelhaufen lag und die leere Tonne sechs Stockwerke über mir baumeln sah, irgendwie nochmals meine Geistesgegenwart verlor.

Ich lies das Seil los, womit die Tonne diesmal völlig ungebremst herunterkam, mir drei Zähne ausschlug und das Nasenbein brach.

Ich bedauere den Zwischenfall sehr und hoffe, Ihnen mit meinen präzisen Angaben dienen zu können.

Für genaue Auskünfte bitte ich Sie, mich anzurufen, da es mir manchmal schwer fällt, mich schriftlich auszudrücken.    

Mit freundlichen Grüßen

Daniel Dachdecker


Mehr dramatische Tatsachenberichte gibt es hier unter Neulich.

Kommentare:

  1. ...entliehen dem Film "Geschenkt ist noch zu teuer"...Grins.

    AntwortenLöschen
  2. Ist das jetzt gemein wenn man über sowas herzlichst lacht???

    *muhahahahahaaaaa*

    AntwortenLöschen
  3. *brüll* Kopfschmerzen und knallrote Augen vor lauter Lachen, danke!!!
    Doro

    AntwortenLöschen
  4. Ich musste auch lachen...wobei ich zwischendurch ein schlechtes Gewissen bekam und nicht mehr wusste, ob ich mir einfach nur mit der Hand an die Stirn hauen oder doch weiter lachen sollte ;)

    Ich mein allein die 75kg vs 250kg...bitte erst denken, dann handeln ;)

    Hoffe sowas ist niemandem in Deinem Bekanntenkreis passiert?

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Waaaaaahhhhhnsinn!!!!!
    Und der lebt noch???? ;))))))))))))))))))))))
    Danke, Eve, für diesen hammerlustigen Text!!!!!!
    Liebe Grüße,
    Barbara

    AntwortenLöschen
  6. Woran man mal wieder erkennt: 75 Kilo sind eindeutig zu wenig. Esst Mädels, esst um euer Leben!!! ;o)
    Küschelbü, trau.mau

    AntwortenLöschen
  7. Ich liege unterm Tisch vor lachen!
    Der Ärmste!

    Papagena

    AntwortenLöschen
  8. Tja bei meinem Körpergewicht hätte ich wahrscheinlich einen Höhenflug der Extraklasse hingelegt, wobei ich garantiert nicht auf dem Ziegelhaufen, sondern in umliegender Nachbarschaft ge"bruch"landet wäre.
    Zu Traudes Tipp mehr zu essen, ja das kann ich aber ohne das es an meinem Gewicht etwas ändert....leider!!
    Hihi zu gerne wüsste ich was die Krankenkasse zu dieser präzisen Unfallbeschreibung geantwortet hat grins!!
    Meine liebe Eve, falls Du noch an Bildern von Schloss Ippenburg interessiert bist, komm mal bei mir vorbei und bring den Duke mit....interessant für Dich der Absatz, Achtung Hundebesitzer!!!
    ganz liebe Grüße
    Marlies

    AntwortenLöschen
  9. Oh Eve, what a story :-)! I have to catch up with your posts. See I missed a few. I shouldn't have been away for such a long time :-)

    Hope you and Duke are both well?

    Wish you a happy weekend!

    Much love,

    Madelief x

    AntwortenLöschen
  10. OH Du liebe Zeit!
    Mein MakeUp ist hoffnungslos ruiniert, denn die Lachtränen haben mir alles zerstört. Oh EVE...Du bist die Beste!
    alles Liebe Sabine
    Wobei Rostroses Kommentar ja auch super ist!!!!

    AntwortenLöschen
  11. Uiuiui, wirklich amüsant g, kringle mich grad unterm Tisch, wenn man vom Schmerz absieht. GLG Petra

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Eve,
    vielen Dank für deinen langen Kommentar, bezüglich meiner Couchfrage.
    Ich war über jeden Rat froh und werde jetzt individuel entscheiden.
    Super Story, die du erzählt hast!
    Hab noch eine schöne Woche,
    es grüßt dich ganz lieb

    Ramona

    AntwortenLöschen
  13. Der Text erinnerte mich an eine CD.... Sucht mal nach "The Sick Note" - The Dubliners.
    Grüße
    Zwergbaum

    AntwortenLöschen

Beliebte Posts