Sonntag, 8. Juli 2012

Dramatische Sturmfolgen

Liebe Nation,

letzte Woche fegten Stürme über das Land hinweg und auch Klein Gallien war davon betroffen. Erst merkten wir im Hause Muttikan nichts, doch dann, als wir nach einer Woche just die flimmernde Flimmerkiste anschalteten, bemerkten wir jäh, dass alle Schauspieler, alle Nachrichtensprecher, eimpfach ALLE im TV rappten ! Und dazu trugen sie noch schicke Streifen imm Gesicht, das sahte ungefähr so aus:

Und weils gestern grad so langweilig war und mir schier die Rübe vor Kopfweh platzte, beschloss der Gatterich, genau JETZT die Ursache zu finden und zu beheben.

Nachdem das Fernsehprogramm im EG und im OG gleich aussah, trotz verschiedener Geräte, blieb uns nichts anderes übrig, als wieder aufs Dach zu steigen. Der geneigte Leser mag sich vielleicht an DIESES Abenteuer erinnern....
Diesmal die Diagnose: akute Schüsselverrutschung !

Nachdem ich also schön darin Übung hatte, aufm Dachboden zu kraxeln, kraxelte der Gatterich dieses Mal mit, um das Dach von innen abzudecken. Mühevoll kraxelten wir also die viel zu lange und zu steile Einschubtreppe rauf, um uns oben daran zu erinnern, dass die ollen Ausbauer einst genau am Ausstieg die Abdeckbretter vergassten und so auf wunderbar weicher Mineralfaser stiegen..

Im schaurig Dunklen gewöhnten sich unsere Augen nur langsam ans Schaurige und als sie sich endlich komplett eingewöhnt hatten, entdeckten wir etwas noch Schaurigerererers:

Justamente genau eben dort an dieser jener Stelle, wo wir die Ziegel abdecken mussten, (vorzugsweise bei der Satelittenschüssel) prangte ein wundervolles rundes Gebilde, ein Meisterwerk der Natur, ein Kunstwerk sondersgleichen: Ein wunderschönes Wespennest, und dazu ein Riesen-Oschi-Kawenzmann !

In Anbetracht der großen Notsituation, machte ich das einzig Vernümpftige: Ich kraxelte wieder runter und holte meine Kamera, um das Ding für die Nachwelt digital festzuhalten !

Der Gatterich wollte heldenhaft das Ding runterschubsen, ich aber bestand vernümpfticher Weise auf einen ausgeklügelten Plan, der im Falle der Bewohnung, die Wespen, den Gatterich UND meine TV Abende retten sollte. (Die Reihenfolge ist REIN willkürlich!)

Also wurde ein detaillierter Fluchtplan erstellt, ein geeignetes laaanges Instrument gesucht und gefunden und ein hoch professioneller GesamtVermummungsSchutzanzug mit gruseliger Abschreckmalerei vorne drauf angezogen:

Für die Nase hatten wir grad keinen passenden Nasenschutz vorrätig und so stürzte sich der Gatterich heldenhaft doch quasi NACKT zum Nest.

Und schubste das Ding auf den Boden.
Erst mal anklopfen, ob da drin noch jemand grad aufm Klo sitzt.

Keiner mehr da, zum Glück.

Mittlerweile wurde es dunkler und die Hitze im ungedämmten Dachboden breitete sich wohlig unter dem Schutzanzug aus........

Dach aufgedeckt (man erinnere sich, dass die Ziegeln eine Tonne wiegen und ich beim letzten Mal derer 2 zerdeppert habe...) und dann elendich lange am LNB rumgefummelt, dann bin ich wieder runter gekraxelt (habe ich erwähnt, dass ich Höhenangst habe ?)

Unten guckte ich in die Röhre und riefte damenhaft nach oben, wenn das Bild gut oder schlechter wurde. Nachdem Schreien für Kopfweh nicht gerade vorteilhaft ist, besannen wir pfiffichen Kerlchen uns auf den Segen modernster Zivilisation, die bei uns auch schon Einzug gehalten hat und telefonierten, keine 3 Meter voneinander getrennt.

Bild wurde schliesslich für gut befunden, also kraxelte ich wieder nach oben, diesmal mit Taschenlampe, um beim Dachzudecken zu helfen. War ja schliesslich schon spät und das Dach wollte auch mal schlafen gehen.

Kaum war das Dach zu, kraxelten wir nach unten (ich mit leisen Jammerklagen ob der Höh), schliessten die Klappe zum Dach und wuschen uns die Hände, nachdem wir uns die Spinnweben aus den Haaren und den Staub von den Schutzanzügen putzten.

Voller Stolz liefen wir ins EG, um verdient unsere derzeitige Serie Schbbaddaggus anzusehen, und sahen ---- NICHTS ----

Muss wohl beim Zudecken irgendwas verrutscht sein. Macht ja nix, haben ja nun Übung, da macht es auch nichts aus, dass es mittlerweile stockdüster war und man kaum die Hand vor Augen, oder die Schüssel auf dem Dach sah. Diesmal aber ohne Hitzeschutzanzug und mit einer Taschenlampe bewaffnet. Wir sind ja nicht blöd !
Also wieder Leiter runter, raufgekraxelt, nicht ohne in die Mineralfaser zu sappen, ach stimmt ja, wir sind aber auch schusselig, um dann vorzurobben und das Dach erneut aufzudecken.

Ich dann wieder runtergekraxelt, diesmal waren die Höhenangst-Wehklagen reziprok umgekehrt zu meinem Schädelweh potenziert.
Im Wohnzimmer die Glotze an, um raufzuschreien, das das Bild gerade noch gut, mist jetzt wieder weg, halt genau so ! Nicht bewegen-gut ist....um hinterher einzufallen, dass das Telefon ja oben ist und ich gar nicht so hätte schreien brauchen, aber wer wird denn schon so pingelig sein, wenn man vor Wedelschäh gar nicht mehr Denken kann ?!

Endlich hatte der Gatterich das richtige Kabel in richtiger Stellung und es hielt auch nach Dachzudeckung die Zweite an. Also Klappe zu, Affe tot, alles gut, der Fernsehabend war gerettet.

Aber wer kann denn jetzt noch bei dieser Hitze und dem Kopfweh fernsehen ? Mir wars vergangen.

Erst recht, nachdem wir feststellten, dass wir oben im Schlafzimmer jetzt nur noch spannende Hörspiele aus dem Fernseher bekommen..........soifz.

Smirjetztechtschnurz ! Also nochmal geh ich da nimmer rauf !

Einen schönen TV Abend wünscht Euch

Eve


Kommentare:

  1. hallo Eve,
    hab doch glatt mal ein ruhiges Minütchen um dir ein paar liebe Zeilen dazulassen :O)
    Ja, auch wir waren "gewittertechnisch-bedingt" zwei Tage lang offline, komischer Zustand. Es war bei uns zwar ein teuerer Spaß, aber zumindest weiter nichts tierisches.
    Ich hoffe euch geht´s soweit gut,
    bei uns ist alles roger,
    sei soooooooo lieb gegrüßt
    Gabi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Eve,
    ich muß gerade schmunzeln....soooo lustig geschrieben!!!!
    Ich hoffe, Dein Kopf hat sich wieder beruhigt?
    Hab einen schönen Sonntagabend und liebe, liebe Grüße,
    Barbara

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Eve,
    ein Bericht wie es im wahren Leben zugeht, sollte das mal in einer Fernsehserie verfilmt werden, glaubt das KEIN MENSCH!
    Ich hoffe Ihr seid wieder ganz dicht und habt alle Kabel beieinander!
    Alles Liebe
    Sabine
    Gräm Dich nicht wegen Schbaardaggus, laut meiner Tochter geht´s da eh´nur um das EINE....nix für Menschen mit Kopfweh.

    AntwortenLöschen
  4. Nün ja, Ihr habt zumindest wenig bis nix verpasst, fernsehunterhaltungstechnisch und ich kann Dich sagen: Klisch KO hat gewonnen.
    Und wenn heute nochmal so ein langweiliger Ahmt is, dann lese ich Dein kurzweiliges Abendprogramm hier wieder und wieder durch. Ich täte ja die Wespen suchen, wieder einquartieren oder auch einquintieren und zu Fernsehtechnikern umschulen. Dann können die nächsten das LNB-Gefummel übernehmen, ganz ohne Dachabdeckung.
    Gute Nacht

    AntwortenLöschen
  5. Cool, cool, cool! Besser, lustiger und spannender als jeder Fernsehabend. Ich musste sooooo lachen! Und Dein Gatterich in seiner Vermummung: KÖSTLICH!
    Vielen Dank für diesen wundervollen Post!
    Liebe Grüße,
    Uschi

    AntwortenLöschen
  6. Meine Güte meine wedelschähige Eve,
    das war ja der reinste Marathon, Treppe hoch, Treppe runter, Dach ab und zudecken, robben um dann nach gefühlten Ewigkeiten doch lieber im Bett zu verschwinden!!! Dann auch noch zum großen Überfluss nur Hörspiel im 1sten Stock....aber wie Du schon schreibst nun seit Ihr echte Kenner der Materie und nichts kann Euch mehr schocken grins!!
    In diesem Sinne noch einen schönen Fernseh-Sonntagabend
    Marlies

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Eve,
    ich hoffe deinem Kopf geht es wieder besser und die fernsehtechnische Unterhaltung ist wieder hergestellt. Auch die Ziegel sollten wieder alle beieinander sein, wegen neuer überraschender Regenfälle. Falls nicht, kämpfe dich durchs Bloggerland. Ist eh viel interessanter.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  8. Oh man, ihr habt´s aber auch echt nicht leid! :/ Aber ich musste trotzdem herzhaft lachen, es tut mir leid! Du hast das einfach SO herrlich geschrieben, da konnte ich nicht anders! Ich hoffe es geht Dir jetzt wieder besser und ihr habt auch im Schlafzimmer wieder Bild - Schbbaddaggus schauen mein schatz und ich zur Zeit auch immer, nur Freitag haben wir´s leider verpasst...Babymöbel gestrichen bis morgens um 3 *gähn*

    Liebe Grüße und einen schönen Wochenstart

    PS: Tolle Fotos! Das "ist jemand zuhause" und das "Vermummungsbild", einfach herrlich! :D

    AntwortenLöschen
  9. liebste Seelenschwester.
    DAS kenn ich...auch wir haben so ein Stangerl auf´m Dachboden.Kommunikation:gut so! Zurück!wieder weg! jetzt is da! Halt!wieder weg... ... usw kenn ich allzu gut...ich kann dich soooo gut verstehen..denn wenn das TV mal im Gestüm der Wettereien ausfällt,is nix,wie´s mal war..ich kenn das ich kenn das..♥drück Euch Chjristel

    AntwortenLöschen
  10. Hallo, liebe Eve ...

    oh, man!!! Was für eine story!!!!
    Sei mir nicht böse, aber ich habe etwas mehr, als nur geschmunzelt ... ;))
    Und mir bildlich alles vorgestellt, obwohl Deine Bilder ja eigentlich schon recht viel aussagen.
    Klasse! Und vor allen Dingen freut es mich, dass jetzt wieder genussvoll in die 'Glotze' geschaut werden kann!

    Ganz liebe und herzige Grüße
    *Angela*

    AntwortenLöschen
  11. Guten Morgen meine liebe Eve, mein Mitgefühl bei Kopfweh, ganz gar schrecklich.

    Meine Bewunderung gilt den beiden Helden aus Klein Gallien, Brot und Spiele, so war es schon immer.
    Willst du fern sehen musst du vorher Aufgaben lösen, ist doch klar oder?

    Nur...warum musste der Affe sterben?

    Immer noch zutiefst bestürzt

    Sabine

    AntwortenLöschen
  12. Liebstige Eve,
    Deine häuslichen Katastrophen-Schilderungen haben bei Dir immer Slapstick-Charakter! Kein Wunder, dass sich Deine Leser darüber krummlachen, obwohl es ja WÄHRENDDESSEN gar nix Lustiges hat. Und das alles obendrein noch mit Kopfschmerzen!
    Hoffentlich ist inzwischen alles wieder gut: Kopf und TV!
    Winke, winke aus dem Regen!
    Renate D.

    AntwortenLöschen
  13. Ach liebe Eve,
    sorry, dass ich lachen muss - ich hoffe, deine Kopfschmerzen sind weg und euch geht es gut -
    aber deine Schilderung war wieder mal sau... sorry - lustig

    lg. Ruth

    AntwortenLöschen
  14. ich bewundere Euren Heldenmut !!!! - ICH hätte erstmal die Feuerwehr für das Wespennest und danach den Elektriker fürs Elektrische geholt. Hut ab für Euch !!!!
    Hast Du das Nest wenigstens aufgehoben, damit es Deine Enkelkinder noch bestaunen können - ist ja auch ein aussergewöhnliches Dekoelement - und Kinder im schulfähigen Alter könnten bei der Biolehrerin vielleicht mit solch einem Nest auch noch punkten?!?
    Hab eine schöne kopfwehfreie Woche
    Jacqui

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Eve, hier ganz rasch vom Krankenlager meiner Tippse,es geht mit neuem Schwung morgen schon zu mir nach Hause,sie fehlt mir aber sie hat über Sohnemanns IPad rasch rein ins bunte Leben in Kleingallien schauen dürfen
    Sturmerprobt und jetzt hofft sie auf einen raschen "Haema"tomausstieg da gibt es schon heftigste Wolkenbilder an der rechten Oberschenkelseite...........wobei das neue Knie recht chic und sitzt!
    Wuff und LG
    Aiko

    AntwortenLöschen
  16. Dear Eve,

    I still have a nose warmer your husband could have used!!!! I hope Little Gallia has tv once more :-)

    You are more than welcome to have tea in the garden with me one day. I would love to meet you!!! On one condition.........you will have to wear a hat (and offcourse take Duke and the man in the hoody with you) :-)!!!

    Have a lovely new week!

    Madelief x

    AntwortenLöschen
  17. Liebste Eve,
    bin nur froh, dass keinem etwas zugestoßen ist, bei diesem rasenten treppauf, treppab, aufs Dach und überhaupt ;o)
    ...aber einfach wäre nunmal nicht dein Ding ...der Löwenzahn jedenfalls hat sich bemüht, daran lag es also nicht...

    Ganz fest umarmt und mit wunderbarsten Fräuleins-Grüßen
    Yvonne ♥

    AntwortenLöschen
  18. Oh Eve... muss mich gerade mal hinsetzen, bin vor Lachen vom Sofa gefallen....

    Mann, mann, wenn es DICH nicht gäbe, dann müsste man dich erfinden, ehrlich wahr!

    Love you!
    Joanna

    AntwortenLöschen

Beliebte Posts