Sonntag, 10. Juli 2011

Rezept für eine Designerlampe

Liebe Liebenden,

hoite zeig ich Euch, wie man sich eine maritime Lampe selbst bastelt.
Man nehme dazu einen Hund, gehe mit ihm in den Wald und sammele Treibholz. Duki ist ein besonders erfahrener und emsiger Gehilfe.
Wenn es in Deiner Gegend kein Treibholz gibt, dann suche Dir schöne Stecken, entferne die Rinde und schleife sie Dir einfach in Treibholzform rund. (in Variation zur Anleitung meiner geschätzten Kollegin MelAniE)

Danach nehmen wir stark verdünnte weisse Farbe und bleichen sie damit schön aus, damit sie nach Sonne aussehen. Das Auge isst ja bekanntlich mit.

Während das Ganze nun bei 35 Grad in der Sonne mit Oberhitze trocknet, bauen wir uns ein weiteres, spritzig-frisches Schild nach dieser Anleitung und pinseln darauf höchst bedeutsame Zahlen ohne Sinn.

Wir lassen das Ganze 1 Stunde ruhen. In der Zwischenzeit suchen wir uns auf dem Sperrmüll in freier Wildbahn einen adrett gepflochtenen Korb, vorzugsweise in der gewünschten Größe, pirschen uns vorsichtig an diesen heran und fängt ihn mit Hilfe von Leckerlis und einem Kombi ein.

Hat man diesen dann gefangen, schneidet man mit Hilfe eines scharfen Messers die Henkel und den Boden heraus, vorzugsweise ohne sich dabei zu schneiden...

 ....und anschliessend bekommt er eine Glasur aus eben beschriebener Farbe, damit auch er nach StrandSommerSonne aussieht. Hierbei ist es enorm wichtig, dass man Hände, Haare, Hose und das umliegende Gras ebenfalls weiss anmalt.
Profis unter Euch verwenden ein farblich passendes Pflaster.
 Wer mag kann das Ganze dann auch mit den gleichen ominös-wichtigen Zahlen vom Schild bepinseln.
Nun zwirbelt man Paketschnur um die Treibhölzer, damit sie beim Anrichten nicht auseinanderfallen und befestigt diese am Lampenständer.

Zum Schluss garniert man den wilden Lampenschirm auf den Ständer mit Draht und serviert das Ganze mit der Beilage des selbstgebauten Schildes in unmittelbarer Nähe. Feinschmecker können die Treibholzummantelung auch an kleinen Tischleuchten mit anderen Schirmen variieren. Wer mag kann ein Gläschen trockenen Rotwein dazu reichen.
Und fertig ist das Menue: Wilde Korbleuchte mit einer Variation an selbstgesammelten Treibhölzern an weissen ominösen Zahlen.

Voilà et bon appetit !

Habt einen schönen Sonntag !
Euere Eve



Kommentare:

  1. Super!
    Danke für diesen tollen Anleitungen, das hast du so schön ich Wort und Bild gefasst! :)
    Liebe Grüsse!
    Nadine

    AntwortenLöschen
  2. Ahoi liebe Eve, nimm`s mal wieder am Wettbewerb für gaaaaaanz besonders kreative
    T-´Köpfe`teil....Mit zufällig heute vorhandener Gelassenheit - sehe ich mir die Ergebnisse und an und gedenke meinem Frauchen mal flott Beine zu machen (was sich als das größte Hindernissssss darstellt) um dann mit versammelten Knochen - gemeinsam in den Wald zu verschwinden....Die Idee ist mit der dazu wieder grandiosen Anleitung sehr reizvoll....für "ons huisje an zee" ....;-)
    Wuff und LG und einen Krauler für Duke, das Waldmännlein....

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Lampe, aber wir halten uns hier den Bauch vor Lachen...

    Treibholz???? Wald???????

    Sorry, aber diese beiden Sachenpassen nun wirklich nicht zusammen.......

    AntwortenLöschen
  4. Mein liebstes Everl, du bist einfach unglaublich, die Lampe ist der aaaaaabsolute Hammer.....wirklich ein Traum!!!! Ich lieeeeeeeebe derzeit alles was an Treibholz und Meer erinnert........deine Deko sieht einfach umwerfend aus!!!! Aber pass bloß auf deine Fingerchen auf!!!! Und Duke mausert sich immer mehr zum Allround-Talent und Dekokünstler - ohne seinen unermüdlichen Einsatz wärst du ganz schön aufgeschmissen!!!! Sheila ist uns leider gar keine Hilfe bei den heutigen Malerarbeiten :((........d.h für heute ist ohnehin Schluss mit Pinseln........Karl hat die schwierigen Stellen in schwindelerregender Höhe gestrichen (und auch all jene Dinge, die eigentlich nicht mit Farbe in Berührung kommen sollten :(( und ich bin heute mal wieder komplett außer Gefecht.......also ist jetzt Sofa angesagt und vielleicht ein Eis ;)!!! Hoffentlich machst du auch mal ein Päuschen......bei uns ist es soooooo heiß heute!!! Euch allen einen ganz himmlischen Sonntag, Busserl und gaaaaaaaanz liebe Grüße,

    herzlichst Jade &
    Sheila (schlapp von der Hitze)

    AntwortenLöschen
  5. hömma, darf ich dieset gurrmäh-rezept auf meim pfinde-blog verlinxen? also hier:
    http://katzenkram.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Eve,
    super Idee und toll umgesetzt!
    Aber was ist das? Waahh, es floss Blut...puhh, der Finger ist zum Glück noch dran!
    Du nimmst das mit dem vollen Körpereinsatz aber auch zu wörtlich ;o)
    Danke für die schön-schaurige Anleitung...ich geh' mal einen Korb suchen :o))

    Lieben Gruß
    Conny

    AntwortenLöschen
  7. Ich bin begeistert! Die ist sehr schön geworden und wie ich sehe mit viel Herzblut und auch Du hast die Kamera IMMER dabei ;)
    Da werde ich bei der nächsten Waldhunderunde mal auf feine Stöckchen achten.

    Lg,Bianca

    AntwortenLöschen
  8. Ich finde das nicht fair! Jetzt hab ich schon angefangen auf den Gassigängen Federn zu sammeln, die ja wenigstens noch leicht sind, und jetzt soll auch noch Waldtreibholz mit? Ich hab doch so schon keine freien Hände mehr vor lauter holz-uninteressiertem Extrem-Schnüffel-Markierer-Macho...
    Echt eine tolle Idee - und wirklich Wahnsinn, wie einfach tolle Deko gemacht werden kann, ohne dafür das halbe Monatsgehalt in einem Laden zu lassen. Und wenn es nicht mehr gefällt, werden einfach die Treibhölzer von der Lampe entfernt und durch Tannenzweige ersetzt. Oder so ähnlich ;-)
    Liebe Grüße, Verena

    AntwortenLöschen
  9. Treibholz aus'm Wald! Ich schmeiß mich weg :o)
    Das wäre noch eine Idee für meine olle Lampe vom gelben Möbelhaus!
    Lieben Gruß aus dem (immer noch!) Chaos
    Ursel

    AntwortenLöschen
  10. Liebste EvE!

    Das ist phääääänomenal schön geworden! Da bin ich ja schon fast wieder auf dem Weg zum Wald und Hölzchen holen. Ich hab eine (zwei drei) alte Stehlampen im Keller (hässlich wie die Nacht dunkel) denen würde so ein maritimes Oberkleid mächtich gut tun :o)
    Mit Kinderwagen hat man ja immer so komfortable Transportmöglichkeiten :o)

    Ida hätte sich heute morgen sicherlich sehr über Gesellschaft von Duke gefreut. Leni musste wegen chronischem Ungehorsam heute daheim bleiben ;o)

    Liebste SomMeerGrüße
    MelAniE

    AntwortenLöschen
  11. Du siehst mich etwas verwirrt, Evekind- Treibholz im Wald?? Nun ja, hätten wir denn Überschwemmungen wie vor 6 Jahren, dann könnte ich das ja noch knapp nachvollziehen- da gab es Treibholz an den un-mö-glich-sten Orten, aber jetzt?? Oder meintest du eher, man muss eine Treibjagd veranstalten auf das Holz, um es zu erwischen?? ACH SO....darum hast du den Duki mitgenommen- Duke der Treibhund....ALLES KLAR!! Ich bin manchmal ein bisschen langsam im Denken, aber wenn man mir die nötige Zeit dazu gibt, dann kriege ich es meist auch auf die Reihe ;o))) !!
    Bevor ich aber endgültiglich abschweife: Eine ganzundgartolle Lampe hast du da geklöppelt! Es wird immer maritimer bei dir, alle Achtung! Hassu denn jetzt eine CD mit Mövengekreische undpipapo? Das wäre ja dann noch das i-Tüpfli, gell?
    Aber iss schon klar, ne? Es ging mal wieder nicht ohne Gefahr für Leib und Leben....Ich getrau mich ja schon bald nicht mehr, deine neuesten Post's zu lesen- jedes Mal und immer unter Einsatz von Leib und Leben geht das ab bei dir! Schauderlich......Zumindest lohnt sich dieser volle Einsatz aber doch immer, wie man unschwer an deinen Werkeleien erkennen kann!
    Unikümsche, du musst niemanden hauen, die sind alle sehr nett zu mir im Spital und haben viiiiiiel Geduld! Und ja, ich hab so was Ähnliches wie Ferien jetzt; ich kann am Morgen satte 2 (in Worten: zwei!!) Stunden länger schlafen, juchzi! Und Mittagspause hab ich jetzt auch, und einen ganzganzganz kurzen Arbeitsweg! -
    Grad hat es bei uns wieder so richtig "klöpft", will heissen: Es gab ein fettes Donnerwetter! Aber jetzt kommt schon wieder blauer Himmel und Sonne durch. Und wir haben es grade noch so eben nach hause geschafft vorher, zurück vom See, wo wir ganz lange ganz gemütlich gesessen und lecker Kuchen mit Kaffee gegessen haben! Du siehst, ich geniesse hier den Sommer nach Noten!
    So, meine Allerliebste, dann bis demnäxt mal wieder!
    Ich knootsche dich herzlichst, und sende ganz liebe Grüsse,
    FrauHummel

    AntwortenLöschen
  12. Wird ´n harter Winter, die Indianer sammeln Holz! *so´n Bart*

    Du bist eine Deko-Queen und ich bin voll neidisch!

    LG
    Susanne

    PS: Klett ist ja immer noch nicht ab!!!

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Eve,
    eine echt geniale Idee! Wahnsinn! Bin begeistert! Sag bloß, ihr habt in Franken Sperrmüll! Bei uns gibt es das schon jahrelang nicht mehr, zu meinem Leidwesen !!!!!
    Viele liebe Grüße,
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Eve!
    ...mein Mann wird sich freuen, wenn ich ab jetzt den halben Wald bei uns anschleppe...hihi!
    Und was Du daraus gemacht hast ist der Hammer...superschön...Super Idee...DANKE!:O)

    Liebe Grüße
    Ivonne

    AntwortenLöschen
  15. Ja, wow, was sehen meine verschlafenen Äuglein denn da?
    Wasn dat? A maridime Leuchte? Eine Stehlampe im Kapitänsdessin? Wie kommt man denn auf solche Ideen? Nee, nee...ich fass es nicht. Eigentlich wollte ich ja schon gestern kommentieren, aber Du hast mich ja leider nicht vorgewarnt und als ich dann dieses bluttriefende Foddo erblickte, hat´s mich aus den Socken gehauen. Nun bin ich wieder einigergemaßen gefasst und voller Bewunderung über Dein Wednesday-Projekt zurück (nächstens die Fotos bitte etwas schärfer, dann könnte ich auch noch das Sudoku lösen).
    Lösen...was mich zu der nächsten Frage bringt, deren Lösung mir noch nicht so ganz klar ist! Die Lampe, soviel ist klar ist wunderbar, nur was soll die ominöse 873? Was sollen/wollen uns Schilder und Leuchte mitteilen? Ist es ein versteckter Hinweis auf den ersten Kalif der Fatimiden, Herrn Ubaid Allah ibn al-Husain al-Mahdi? Oder hattest Du grade das BGB neben dem Farbeimer aufgeschlagen und hast Dich von Paragraphen inspirieren lassen? So rein thematisch könnte es ja passen..."Zur Übertragung des Eigentums an einem Grundstück, zur Belastung eines Grundstücks mit einem Recht sowie zur Übertragung oder Belastung eines solchen Rechts ist die Einigung des Berechtigten und des anderen Teils über den Eintritt der Rechtsänderung und die Eintragung der Rechtsänderung in das Grundbuch erforderlich, soweit nicht das Gesetz ein anderes vorschreibt.
    Vor der Eintragung sind die Beteiligten an die Einigung nur gebunden, wenn die Erklärungen notariell beurkundet oder vor dem Grundbuchamt abgegeben oder bei diesem eingereicht sind oder wenn der Berechtigte dem anderen Teil eine den Vorschriften der Grundbuchordnung entsprechende Eintragungsbewilligung ausgehändigt hat."
    Ne?! Könnte doch....
    Hier im Ländle des Schafs hat bzw. eher hatte es ja den ein und anderen Bergmann, denen, also den den Bergleuten, würde BGI-Vorschrift 873 nun etwas zum Gebrauch von Hebebändern und Rundschlingen aus Chemiefasern sagen. Aber in Klein Gallien? Hebebänder, Rundschlingen? Es sei denn Du wärst nicht nur unter die Treibholzsammler (und ja Treibholz gibt es an vielen Orten, bei Schaf´s treibt sich das sogar im Keller rum, illegal importiert von der Gold-Insel...)sondern auch unter die Schatzgräber gegangen?
    873? Ich weiß nicht, was soll es bedeuten...vielleicht isses aber auch ganz eimpfach: Du hast die Lampe am Freitag gebaut. Freitag war der achte Juli, das klärt die 8 und die 7. Fehlt nur noch die Drei? Vielleicht hast Du drei Versuche gebraucht, bis das Holz gehalten hat, drei Stunden, bis die Lampe feddich war, drei Pflaster verbraucht, drei Schmirgelblätter am kopfstehenden Bandschleifer verhunzt bis die Äste splitterfrei waren, es war drei Uhr, als Du feddich warst, vielleicht seid ihr aber auch drei (also aller guten Dinge...) im Hause Mamst oder das Telefon hat zwischendurch dreimal geklingelt...
    Hach, ich weiß es nicht...oder ist es Deine Haus-Nr, wohnst Du in der Fith-Avenue?
    8+7 ist 15, die Quersumme daraus 6, davon die Hälfte ist drei und die ist als zweitkleinste Primzahl als dritte Ziffer im Dreierbunde zum Gebilde einer geheimnisvollen Zahl nun sicher bestens geeignet...
    Was mich auf den nächsten Gedanken bringt: Die kleinste bildbare Quersumme aus 873 ergibt 9 und die Neun gilt in der Mythologie als Zahl der Vollkommenheit (enthält sie doch u. a. dreimal die "göttliche" Zahl Drei..).
    Tja, da hätten wir des Rätsels Lösung: Die Lampe ziert in einem Ziffernrätsel versteckt, was sie ist: Vollkommen!
    Es winkt und grüßt drei bis achthundertdreiundsiebzigmal:

    Prof. Mäh Langdon

    AntwortenLöschen
  16. PS: warum hoaßt "ominös" und was ist mit Opa?

    AntwortenLöschen
  17. Meine herzensliebstige Eve,
    ich wollte ja schon längst meinen Sempft zu Deiner Lampe dazugegeben haben, ich weiß gar nicht, warum ich immer wieder davon abgekommen bin? Rätsel über Rätsel!
    Ich finde die Lampe sooo geil!!!!!
    Es ist ja wohl klar, dass so ein maritimes Stück gut zu meiner blau-weißen Periode passen würde! Derzeit ist zwar schwarz-weiß angesagt, aber auch da käme die Unikums-Lampe bestens zur Geltung.
    Mir ist auch völlig klar, dass es der 873. Korb war, den Du für die Lampe ausprobiert hast. Deshalb auch die Nummerierung! So lange hast Du nach dem perfekten Lampenschirm gesucht. Dein Sternzeichen erklärt den Perfektionismus! :-)
    Doch ich gebe zu, dass das gesamte Arranschement mit den blauen Kissen und dem schnuckeligen Sofa genialst aussieht. Mir fehlt dabei nur Duki! Aber der ist ja wohl mit Treibholz sammeln beschäftigt. Ist Hunde-Arbeit nicht verboten?
    Der Vergleich meiner alten schwarz-weiß Fotos auf dem Notizbuch-Cover mit Hitchcock-Filmen froit mich auf das Eusserste! Jetzt habe ich noch ein altes Foto von mir aufgetan, da habe ich mich Outfit-mäßig an die Existenzialisten angelehnt. Mal sehen, wie ich das Bildchen verwende. Leider druckt mein Drucker nicht schwarz-weiß sondern bräunlich-weiß. Dadurch ist die ganze Wirkung beim Teufel (ich wollte es anders ausdrücken, aber ich bin ja eine DAME!).
    Weiters hebe ich wieder mahnend meinen Zeigefinger: Liebes Kind, sei achtsam mit Dir und übernimm Dich nicht! Die von Dir geschilderten Aktivitäten lassen das Schlimmste befürchten. Ich will mir nicht immer um Dich Sorgen machen müssen!
    Laß´ Dich niederknutschen von
    Deiner Renate D.

    AntwortenLöschen

Beliebte Posts