Sonntag, 21. April 2013

Das Baum-Massaker

Liebe Liebenden,

große Dinge gehen in Klein Gallien vor: es ist endlich Frühling und wie jedes Jahr öffnet der Muttikan seine Pforten, um Liebhaber von alten Schätzen einzulassen. Da es aber hier ausgeschaut hat wie Sau, war es endlich an der Zeit.

Zeit, sich zu verabschieden. Vom Baum. So sehr ich auch große Bäume als Lebewesen mag, so sehr hat eine riesige Blaufichte auch nix in einem Winzgarten zu suchen. Vermutlich 60 Jahre war sie alt und 15 Meter hoch. Im Sommer spendete sie genau zur Mittagshitze kühlenden Schatten und den Vögeln Schutz. Dennoch wuchste sie in den Himmel, gefährlich nahe an die Stromleitungen und auch die Fassade darunter und der "Garten" hatten durch die Feuchtigkeit und die Millionen Nadeln gelitten.

Und so musste der große Riese weichen. Schweres Gerät fuhr vor und innerhalb von einer Stunde war der Serbe Geschichte...........



Zurück blieben Berge voller Holz und Äste, die erst einmal klein gemacht werden mussten.


Das lässt sich am Besten mit einer Dasse Kaffee schaffen und so bauten wir uns erst einmal einen schicken Außentisch.
So lässt sich gut abwarten bis endlich der Boden nicht mehr gefroren war, um ihn umzubuddeln....

Danach blieb diese kleine Wurzel übrig, die sich nach dem Freibuddeln als riesig erwies und EINE WOCHE Schufterei nach sich zogte ! (Von Rücken und Armen will ich gar nicht berichten...)




Erst buddelte ich, dann der Gatterich, dann Minnie, ohne deren Hilfe wirklich nichts vorangegangen wäre.

Sie ist ja eine verkappte Landschaftsgärtnerin und hat sich hier schon mal die Arbeitsutensilien zurechtgelegt....
Dukie behält wie immer den Überblick und die Oberaufsicht, ich glaube aber, dass er doof findet, dass der Baum wech ist

Eine ganze Woche lang buddelten wir also, um alle Wurzeln und Steine zu entsorgen, um danach wiederum neue Erde auf eine Schubkarre zu schaufeln, die wir danach wieder von der Karre runterschaufelten, um sie auf die neu entstandene Fläche draufzuschaufeln. Ich saaach Euch.....
Danach hätten wir uns eigentlich a Schäuferla verdient, wenn wir dazu nicht zu kaputt gewesen wären. Uns bot sich dieses Bild des Grauens: Fassade im Arsch, Wiese im Arsch, Rücken im ...äh....ja.

 Losen Putz von Hand weggeklopft, je mehr wir gearbeitet haben, desto schlimmer sahte es aus...
 Wie gut, dass Minnie alles beaufsichtigt hat, es wäre ja sonst NICHTS vorwärtsgegangen !
 Der Gatterich verputzte mal wieder alle ollen Stellen selbst in schwindelnder Höh
 

Dünger und Rasen waren schnell verteilt und eine formschöne Absperrung sollte kleine Felltiere daran erinnern, dass man da nicht mehr drüberlatschen soll, was Minnie sichtlich seeehr beeindruckt hat:

Jetzt muss nur noch alles wachsen. Ich fürchte, bis näxtes Wochenende wird es kaum grün werden, aber es ist alles eine Sache des Blickwinkels !
Wenn man ein paar Blümchen verteilt, lenkt das von der schnöden Erdfläche ab und wirkt doch gleich viel froindlicher, nech ?!

Aus dieser Perspektive beispielsweise sieht man davon fast nix mehr !
Und weil er schon dabei war, hat der Gatterich auch gleich des ganze Muttikan Haus neu gestrichen,, soll ja alles froindlich sein für unsere Gäste.

Minnie hat natürlich mitgestrichen. Und zwar mit ganzem Ohr- und Körpereinsatz ! Im wahrsten Wortsinn....geht eigentlich Außenfarbe von Fell auch mit Spiritus raus?

Also ich finde, man sieht schon einen Unterschied zu vorher,  nech ?
DAVOR:

Und DANACH:

Und wer sssooooo schwer arbeitet, der ist Abends dann hundemüde !

Ich bin gespannt, ob wir alles rechtzeitig fertig bekommen, denn am Samstag ist Eröffnung ! Ich berichte...

Es winkt

Euere Eve, mit der Moite

Wer hat eigentlich im Haus das Licht angemacht und wieso ist es plötzlich so hell da drin ?

Kommentare:

  1. Hallo Eve,
    es war sicher ein schwerer Angang ... allein der Gedanke ... die Schweißtreibende körperl. Arbeit ... aber ein sichtlicher toller Erfolg.
    Manchmal geht es halt nicht anders und Bäume müssen weichen.
    Die Wurzeln die solch ein Baum hinterlassen sind nicht ohne.
    Jetzt schaut alles wieder so hell und freundlich aus.
    Den Anstrich habt ihr nun auch hinter euch gebracht, Raseneinsaat, Blümchen ... jetzt muss es wärmer werden damit alles wachsen kann.
    Ich seh, ihr habt noch Schnee uuuaaaahh.
    Habt ein schönes relaxtes Wochenende!
    LG Moni

    AntwortenLöschen
  2. Des ist ja mal wieder...den ganzen letzten Tag habe ich gedacht, aus dem Muttikan klingt es so stille, der L´osservatore gallio vermeldet keine neuen Nachtichten und schon kommt heute prompt das Annuntio vobis habemus gefällt. Dachte ich mir doch, daß Ihr da unten aus lauter Langeweile einfach mal den Wald umpflügt. Ich finde ja der kleine Serbe am langen Stiel hatte direkt auch was. So ein ganz persönlicher Maibaum im Hof, wer hat das schon? Aber ihr habt Euch für ganze Arbeit entschieden, auch gut. :) Gut, mei, das sieht verdammt nochmal super gut aus und das wird ja nochmals um Längen getoppt, wenn der Rasen erstmal schön grünt, vor dem Habsburger Mäuerchen. Toll! Der Muttikan strahlt schon vor Frühlingslaune und ist Sonne für´s Gemüt. Wie lange lagst Du eigentlich auf dem Sofa? Eine oder zwei Minuten? Ihr seid bestimmt schon wieder in den Vollen, dann habt mal einen tollen, erfolgreichen Sonntag Ihr Bienchen!
    Liebste Grüsse vom Mähle

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht einfach klasse aus, Blau-Fichten mochte ich noch nie!
    Ich hätte allerdings die Stockfräse bestellt statt alles auszugraben, mensch, das muss ne Plackerei gewesen sein!
    Ich wünsche euch viel Freude im neuen, hellen Garten!
    Lg Carmen

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Eve,
    dein Gatterich hat super verputzt und gestrichen (O-Ton meines besten Stückes, der ja Maler ist - grins) -
    echt es sieht richtig schön aus und ich kann mir schon vorstellen, wie es dann mit Blümchen und Sträuchern noch schöner wird - vor allem wenn dann die Fellnasen später durch Ausbuddeln und zertrampeln noch mithelfen (so ist es zur Zeit bei uns - seufz) - aber wir lieben sie -

    ich wünsche dir einen schönen Sonntag -

    liebe Grüße - Ruth

    AntwortenLöschen
  5. *lol* *gröhl* *wechschmeiss*... Hättste ma watt gesaaaacht... Menno... Isch gomme... WANN auch immer, WIE auch immer... ISCH GOMME! :-)

    AntwortenLöschen
  6. Ich kann nur sagen: gute Erholung nach der harten Arbeit!!! Ihr habt es toll gemacht und es wird noch besser- ihr werdet das mehr an Licht genießen ( ich kann das beurteilen, unser Nachbar hat im Februar 4 Tannen mit ca 15 Metern gefällt) Genießt das Licht und das Wochenende. Liebe Grüße von Sigrid

    AntwortenLöschen
  7. Mensch Eve, da habt ihr ganz schoen gebuckelt und geschuftet. Das Endergebnis hat sich aber total gelohnt, sieht klasse aus! Ich find's auch immer traurig wenn so grosse Baeume gefaellt werden muessen, aber manchmal ist es einfach besser so. Bei uns sind ja vor zwei Jahren gleich vier Baeume der Axt zum Opfer gefallen...

    AntwortenLöschen
  8. Puuhh da habt ihr ganz schön was geschafft !!!
    Bin schon mal gespannt, wie es in ein paar Wochen aussieht ;-)
    Liebe Grüsse Mia

    AntwortenLöschen
  9. Ja Wahnsinn, so eine Schufterei!
    Aber es hat sich auf jeden Fall gelohnt, der Vorher-Nacher-Effekt ist echt wow!

    Und vielen Dank für die witzige Schreibweise, ich habe herzlich gelacht beim Lesen!

    Viel Freude mit dem neuen Garten - im Nullkommanix wird´s grün werden, wirst sehen.

    Papagena

    AntwortenLöschen
  10. Hi Eve,

    Your garden looks twice as large without the tree. You won so much space and light by pulling it down. It must have been quite a job.

    Loved the last photo. I didn't recognize you in between your furry friends at first :-)

    Happy new week!

    Madelief x

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Eve,
    oh je was für eine Horrorarbeit, aber nun kann es nur besser werden.
    Sehr schön deine Blumen und besonders süß finde ich das hundemüde-Foto.
    Alles Liebe von Tatjana

    AntwortenLöschen
  12. Hoi Eve, da habt ihr ja schwer geschuftet! Meine Gartennachbarin hat vor ein paar Jahren auch eine Riesenfichte fällen lassen, die jedes Jahr nach den Winterstürmen ein kleines Bisschen schiefer geworden war. Betonung dabei auf "lassen", von starken Kerlen mit großen Muskeln und kleinem Lastwagen. Die haben sogar die Trümmer abgefahren für sie. Aber ich möchte gar nicht wissen, wie teuer das wohl war.

    Grüßkes
    Ursel

    AntwortenLöschen
  13. Mööönsch, was war Minnie fleißig!!!
    Ja, Ihr auch, aber ohne Minnie hättet Ihr das wohl nie hinbekommen! ;)

    Schee schaut´s nu aus und dem Gatterich spreche ich ein großes Lob aus für seine Tatkräftigkeiten. Der macht keine halben Sachen, was?!

    Viel Erfolg wünsche ich Euch am Wochenende! Viele nette Besucher und Käufer und Sonne!!

    Liebe Grüße
    Britta

    AntwortenLöschen
  14. Liebelichstes Evekind,
    hurrggssss...ich muss ja gestehen: Ich hab irgendwie immer so meine Probleme damit, wenn Bäume gefällt werden. Vor allem so grosse, stattliche, die bestimmt ganz viel zu erzählen hätten. Die schon so viel gesehen haben und stetig und unverdrossen jeden Tag noch ein kleines Stückchen mehr in den Himmel gewachsen sind. Bäume haben für mich ganz viel Seele, und es tut mir im Herzen weh, auch nur einen einzigen fallen zu sehen. (Okay, ich habe ihn nicht direkt fallen sehen jetzt; aber nur schon die Vorstellung.....!) Und deshalb freue ich mich geradezu ein wenig, dass er es euch nicht so leicht gemacht hat, *gggg*! Neee.....ich kann ja irgendwo verstehen, dass du an seiner Stelle einen schönen Gartenplatz buddeln möchtest. Grade Nadelbäume machen halt viel Schatten und viel Unordnung im Garten. Trotzdem. Jetzt freue ich mich einfach auf Bilder, wenn's denn wächst, grünt und blüht! Allerdings kannst du dich wirklich glücklich schätzen, solche umtriebigen Helferlein zu haben, zwei- und vierbeinige! (Mein Kompliment an Herrn Unikum! Der legt sich ja auch ganz schön ins Zeug!) Und ohne die kleine Minnie wärst du wahrscheinlich eh' aufgeschmissen gewesen. Ich bin sicher, sie hat den grössten Teil der Wurzel ausgegraben..... ;oD
    Ach übrigens: Aus den dicken Stücken vom Stamm könnte man sich ganz exquisite Beistelltischchen zimmern: Rinde wegschälen, Holz wachsen und kleine (oder grössere, je nach Geschmack!) Rollen drunterschrauben- ferddisch! So hätte der Baum auch gleich noch ein kleines Denkmal in der guten Stube!
    So, und jetzt schreit schon wieder die Arbeit nach mir- unflätiges Ding!!
    Ich drückedir und wünschedir einen wundervollen Tag zu haben! (Und herzallerliebste Knuddels an die Wuffmannschaft!)
    Winkewinke und bis bald,
    dat Hummelsche

    AntwortenLöschen
  15. Wow! Was für eine Arbeit! Und das kleine Bäumchen da in der Ecke kann jetzt auch wieder nach oben wachsen.

    Die Hunde müssen immer überall mittendrin sein. Das Ohr abschneiden. Also die Farbe, also die Haare.

    Einen tollen Eröffnungstag und viel Erfolg wünsch ich euch.

    AntwortenLöschen
  16. Na klar sieht man den Unterschied!!!Hammer! Und ihr werdet sehen, das gras wächst ganz ganz flott. Ein bissi Sonne und reichlich wasser und du kannst zu gucken wie sich die grünen Spitzen ausm Boden schieben.

    Internet?Probleme?Wir???? Ich möchte NICHT drübber sprechen....sonst werfe ich echt noch´ne Bo...ich weiß ich weiß, die Loite am Telefon können nix dafür, die hocken in ihrem Callcenter und machen ihre Arbeit, aber was habe ich davon, wenn hier nix überkommt???
    *soiiiifffzzzlaaaaange*
    Nu bin ich ja wieder da...fragt sich nur wielange!!

    Wünsch Dir Sonne und einen schönen Tag!!

    Liebe Grüße,Bianca

    AntwortenLöschen
  17. Liebste EvE,

    bloß gut, dass Ihr die Fellnasen habt! Sonst wäre ja NIX voran gegangen! So nen großen Pinsel musst'e erst mal finden - es geht nix über ein Hundefell im Volleinsatz. Unser Kater Cody sah neulich auch so aus - am Ohr - nu is die Farbe wieder wech - frag mich nicht, wie er das geschafft hat?? Es wird ein Rätsel bleiben.

    Ich ziehe meinen Hut vor Eurer Fleißigkeit :o)

    Der 'kleine' Unterschied zu vorher ist die Arbeit allemal wert gewesen und für Deine Oberarme war das ganze auch ein gutes Training - is doch nie schön, wenn eine Frau mit einem einzigen Arm zweifach winken kann - oben und unten, wenn Du weißt, wie ich meine?

    Ganz liebe Grüße an alle fleißigen Zwei- und Vierbeiner,
    Melanie

    AntwortenLöschen

Beliebte Posts