Mittwoch, 29. Februar 2012

Live vom Krisenherd: Banitschki

Liebe Gourmets und Gourmetissinnen,

Sis is my 200.ter Post. Prost.
Zur Feier des Tages backe ich Euch etwas anderes als ne Torte. Hoite möchte ich Euch in die hohe Backkunst meiner Ahnen einweihen, ein schnelles und ein wenig anderes Dessert. Man kann das aber auch als "Antipasti" reichen. Es ist sehr einfach nachzubauen und so lecker, das ich man gar nicht aufhören kann, zu futtern, bis alles ratzeputz vertilgt ist.

Banitschki ! Eigentlich kommt das von der großen Mutter Baniza, da macht man eine ganze Tonne davon im Kreis zu einer Schnecke gedreht, aber wir machen heute die Kinderversion, deshalb auch Banitschki, das eben die Verkleinerungsform ist.

Man nehme eine fertige Rolle kalten Blätterteig und schneide ihn in 8 gleiche Rechtecke. Dazu brauchst Du kein Lineal.

Dann zerdrückst Du mit der Gabel ca. 200 Gramm Schafskäse (der echte schmeckt am besten, zur Not geht auch Kuhfeta) und vermischt ihn mit 2 mittelgroßen Eiern.

Mit einem kleinen Löffel (hilfsweise geht auch die Gabel von eben, damit es weniger zum Abspülen gibt) legt man nun die gemischte Mischung im ersten Drittel eines Rechteckes ab. Ca. ein bis zwei Teelöffel voll (da tut man sich nun doch leichter, wenn man vorher doch einen Löffel nimmt, aber ich schweife ab)

Also jedenfalls soll ringsum genug Teig-Platz bleiben, damit das Zeug nicht beim Backen herausquillt. Dann klappt man die Ecken der Teigrechtecke zusammen und drückt sie ringsum mit der Rückseite der Gabel äh, des Löffels, was auch immer dazu in greifbarer Nähe ist, ordentlich fest.

Wichtig: Der Teig darf nicht eingerollt werden, sondern nur aufeinander geklappt, damit er beim Backen schön aufgeht.

Mit dem restlichen Käse-Eier-Pampf bestreicht man die Oberseiten der Teigtaschen und streut je nach Vorliebe Sesam oder Mohn darauf.

Auf mittlerer Schiene ab innen Ofen und dort je nach Ober-Unter-Umluft-Altweiberhitze ca. 15 bis 20 Minuten bei ca. 200 Grad goldbraun backen. Lauwarm servieren und geniessen. Miam.

Die Dinger schmecken auch kalt sehr gut, so dass man auch gleich 3 Bleche davon machen sollte und man reicht dazu Naturjogurth (der mit 3,5 % Fett schmeckt am Besten) oder einfach Blancko geniessen. Da man das sehr gut am Vortag vorbereiten kann, sind Banitschki auch eine sehr gute Idee für Parties.


Oder aber man feiert die Parties WEIL man sowas Leckeres gebacken hat :-)

Bon appettit !

Eve

Und zur Feier des Tages spendiere ich Euch Konfettis zum Selba Basteln:
aus postkartenparadies.de

Kommentare:

  1. Hört sich lecker an, sieht auch lecker aus, nur leider kann ich Dein Rezept nicht ausprobieren, ich muss heute nachmittag schon Konfetti-Kreise ausschneiden.
    Pech.
    Tja...
    C´est la vie!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebes Unikumitschki,
    es ist echt total unfair, solche Leckereien zu posten, wenn ich mit leerem Magen vor dem PC sitze. Mannomann...
    Aber ich lenke mich damit ab, die Konfetti auszuschneiden! Bin schon bei 125....!
    Küsschen
    Renate D.

    AntwortenLöschen
  3. ..hi,hi, das lass ich doch die Kids machen, Maaalzeit wie konFETTi zur Strafe, äh, ne, ne nur zur Übung :O)
    Sei so dolle gegrüßt und Glückwunsch zu 200 lustigen, nie langweilig werdenden Posts!!!!!!!!!!!!
    Servus
    Gabi

    AntwortenLöschen
  4. Hi Eve, na dann mal Prost ;-) und herzlichen Glückwunsch!
    LG, Carolina

    AntwortenLöschen
  5. Wir gratulieren zu deinen 200 Posts. Diese Sesam-Käse Leckerchen muss ich doch glatt mal ausprobieren. Hab ja jetzt schon Hunger drauf.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen
    und einen dicken Knuddler an Duke

    AntwortenLöschen
  6. ...ist bestimmt lecker....und Hunger habe ich auch...fange langsam an das Konfetti auszuschneiden bis das Essen fertig ist!!
    Lieben gruß und Danke für Deinen schönen Post

    Anja

    AntwortenLöschen
  7. hallo liebe Eve,
    das hört sich sehr gut an - werde ich mal ausprobieren - ich nehme immer Blätterteigplatten - würfel gekochten Schinken und Gouda - rühre es mit Frischkäse und einem Päckchen Zwiebelsuppe an - streich auf Blätterteig und ab in den Ofen - schmeckt oberlecker -

    herzlichen Glückwunsch zum 200. Post - ich mag deine Art zu schreiben total -

    lg. Ruth

    AntwortenLöschen
  8. Liebeste Eve, das liest sich wie ein geniales Rezept! Vielen Dank, ich speichere es mir gleich ab für demnächst mal. Jetzt komme ich natürlich nicht zum Backen, weil ich ja erst Konfetti ausschneiden muss!
    Grüßle
    Ursel

    AntwortenLöschen
  9. Ich wusste gar nicht wie die heissen, aber meine Familie nebst Eltern fährt da voll drauf ab.

    AntwortenLöschen
  10. Meinen allerherzlichsten zu 200 äußerst vergnüglichen Leseabenteuern!!!! Hab' noch eine schöne Woche & lg, Jutta

    AntwortenLöschen
  11. Header? Hab ich geguggt, hab ich gesagt: schööööön. Und mit Daube und Hoppel und Hund! Schön!
    Im meim Kühldingens schlummert übrichens schon Mähcheese und eine Teigrolle, meinste es ist erlaubt Thymian dran zu tun?

    AntwortenLöschen
  12. ...jetzt hab ich doch glatt vergessen die Konfettis abzulichten ;O)
    Kennst du den?
    "Oh Pardon" --- sagt der andere: "Meine Schuhe nix Karton, echt Leder!"
    Also, Karton, gabs bei Ald. - hab schon gegoogelt, aber nix dergleichen gefunden Hersteller ist folia.
    Servus
    Gabi

    AntwortenLöschen
  13. Herzlichen Glückwunsch zu Deinem 200. Post...
    und bis ich den Konfetti Bogen fertig ausgeschnitten habe,ist es sicher wieder Herbst,,,*seufz*...
    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  14. EvE Du bist die beste! Ich froi mich, dass ich Dich schon 200 Posts lang kennen lernen darf und freu mich drauf, dich noch 2000 weitere Posts viiiel besser kennen zu lernen! Das Konfetti lass ich jetzt mal weg, Fasching is rum und meine Finger sind vom Hasenschneiden noch etwas - hm, muskelkaterlich?

    Die Idee mit dem Essen der grünen Eier UND dem basteln grüner Hasen is supi! Wenn ich dann aber noch Dein leckeres Ahnenrezept mache, pass ich wohl nie wieder in meine weißen Sommerhosen *seufz* ;o)

    Ganz liebe Grüße
    MelAniE

    AntwortenLöschen
  15. Herzlichen Glückwunsch ! Seit längerer Zeit habe ich heute auf deinem Blog herum gestöbert und werde dies künfitg sicherlich wieder öfter tun.

    Gruß Dieter

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Eve, häppi tuhandred'th börsdei tu juuuu (or better: tu jur blogg!) Ich komme gleich und feiere mit, denn du hast mir jetzt Nachthunger gemacht (was ich fies finde, weil ich auf ich-esse-abends-keine-Kohlen-und-keine-Hydranten-Diät bin). Andererseits weiß ich ja auch nicht, ob in deinen Nitschkibatschkibitschkis überhaupt Kohlenhydranten drin sind, also WENN, dann sind sie wohl versteckt, so wie sich diese Kalorien-Biester immer verstecken. Aber ich glaube, Kalorien kann frau eh gut verbrauchen, wenn sie sich die Mühe macht und die Konfettis ausschnippelt; das ist dann quasi die sportliche Betuterung dazu. Ich hoffe, der Gatterich, Duki und du habt mir och genug von den Bawutschkibitschkis übriggelassen, schließlich braucht es ja ein Weilchen, bis ich bei dir ankomme mit meiner Schubkarre!
    Ich knuwuddle dich herzhaft und mit knurrendem Magen!
    Alles Liebe von der Rosrosen-Traude
    ✿ܓܓ✿ܓ✿ܓ

    AntwortenLöschen
  17. Guets Tägli, Evelinchenmamst!
    Heieiei, das sieht aber lecker aus, diese Balidingensbumsens! Das ist ja wie für mich gemacht, Käse matschen kann ich, Eier dazu auch, und was den Teig angeht: Der wird problemlos in acht gleiche Teile getrennt, ich hab ein gutes Auge! Und wer Papiermachée-Eier im Backofen trockenkriegt, der wird doch wohl auch diese Teigtaschen gepacken kriegen, wortwörtlich! Dies für alle, die noch nicht wissen, dass Frau Hummel kochtechnisch eine Nullnummer ist und immer froh, wenn die Mamst wieder idiotensichere Rezepte postet, ghihihi....
    Übrigens gabs gestern im Personalrestaurant bei uns so ganz ähnliche Dinger, mit Quark-Sauerrahmsauce dazu, jummiieee!! Sehr lecker! Und wenn deine Balitschnidideldums genausolecker schmecken, ja dann...!!
    Dein Konfettibogen erinnert mich schwer an meine Kindertage, da gab's in der Schule immer diese Bastelbögen zu bestellen, wo man sich dann in mühseligster Schnippel- und Klebe-Kleinarbeit zum Beispiel das Schloss von Gruyère und ähnliches zusammenbauen konnte. Ich hatte immer irgendwelche Bastelbögen zuhause, ich hab sie geliebt! Allerdings weiss ich noch nicht so recht, ob ich mich ans Konfettischnibbeln wagen soll. Vor allem leuchtet mir der Sinn jetzt nicht mehr so ganz ein- die Fasnacht ist doch vorbei, oder?
    Wie auch immer- ich drück dich herzelichst zum Wochenende, Knootsch für Duke auf seine feuchte Nase und macht's gut, ihr alle!
    100 liebe Hummelgrüsse!

    AntwortenLöschen
  18. EvE, morgen ist in Altdorf Graffelmarkt - das wäre echt mal was für Dich! Da ist so viel los und es geht erst um 11 los - also genug Zeit fürs Frühstück und die Anfahrt :o) Ich freu mich schon drauf, auch wenn es bei denen IMMER saukalt ist, hihi!

    Liebste Grüße
    Melanie - die sich noch immer net zum Konfettischneiden überwinden konnte ;o)

    AntwortenLöschen
  19. Lecker! Und was essen wir am Samstag?? ;)

    Ich mag ja so´n Blätterteigfetaolivenleckergewürzzeug sehr gerne - könnt ich also auch mal wieder machen!

    Auch Dir nen tollen Tag (hier scheint die Sonne, bei Dir auch?) - Drückerla und Knutscherla ins göttliche Dorf!

    AntwortenLöschen
  20. Hallo liebigste Eve,
    tja ich glaube dann kannten sich unsere Vorfahren doch so irgenwie, denn zu deiner Banischkiwischki-Füllung kommt bei uns noch Spinat und Zwiebeln dazu...dann wie bei Dir schön mit Eigelb bestreichen und mit Sesam bestroien...anscheinend variert das Rezept von Familie zu Familie, je nach Geschmack grins!!
    Nun aber zu deinen Badempfehlungen, fange ich mal mit Barrierefrei an...als wir darüber gesprochen habe, habe ich genau diese Sachen angesprochen, denn für mich ist das die letzte Renovierung. Mein Mann hingegen guckte mir soooo tief in die Augen und meinte, ach was, das ist jetzt für die nächsten 20 Jahre und dann wird "Seniorengerecht" renoviert, was sagt man dazu ;))) Die Dusche kann nicht ebenerdig verlegt werden und zur Zeit haben wir Dusche und Wanne separat, aber wenig Platz. Nun wird die Wanne niedriger und die klappbare Glaswand kommt darauf. Griffe und Halterungen können ohne weiteres angebracht werden. Weiterhin werden sowohl das Waschbecken als auch die Toilette höher gesetzt, da ich mit 175 cm die Kleinste bei uns bin...jaja alle lieben die gute Luft da oben ;)Bis jetzt waren die Höhen nicht sehr rückenfreundlich. Die Bodenfliese(grau) die ich gezeigt habe, ist uneben und recht stumpf, also absolut nicht glatt...aber ich warte noch auf eine weitere Bodenfliese, denn die gezeigte ist mir doch irgendwie zu uneben, ich denke da ans Putzen.
    So meine Liebe, du wolltest meinen Sempft hören, hier ist er...auf Grund dieser aussergewöhnlichen Betätigungen kannst Du sicher verstehen, das ich mir deinen Konfetti-Bastelbogen nicht kopiert habe grins!!
    Liebste Grüße an Dich du "Ein"malige und eine ausgiebige Krauleinheit für Duke :)
    Machts gut und bis bald
    Marlies

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Eve,
    vielen Dank für deine lieben und einfühlsamen Worte. Ich hab mich total darüber gefreut!
    Zu deinem 200. Post - Wahnsinn, ich glaube da bin ich auch nach fast 5 Jahren noch nicht dran ;o)). Das Rezept ist Klasse; ich kann sowas immer gut für den Kindergarten gebrauchen. Die Kinder lieben das als Zugabe zur Suppe....
    Liebe Grüße
    Beate

    AntwortenLöschen
  22. Guten Mooorgeeeen, Evelein!
    Also, wenn du möchtest, dann kann ich dir gerne einen Ballen Heu nach KleinGallien camionieren lassen, damit du unbeschwert loswerkeln kannst und keine arme Wiese rupfen musst! ;oD Und sorge dich nicht, meine Hottis haben deswegen noch genug zu Mampfen, denn ich lasse jeden Sommer 6 Tonnen von dem Zeuch ankarren! (Braucht n'bisschen mehr als für'n Hamster...*ggg*!)
    Übrigens haben wir die Balitschnis nachgebacken, es war jummiiieee!! Sehr lecker, und ruckizucki getan- genau richtig für Hummel's! Ein bisschen Salat dazu, und ferddisch!!
    Ich drück dich, du Allerliebstemamst, und schicke fröhliche Grüsse nach KleinGallihausen,
    FrauHummel

    AntwortenLöschen
  23. Wow, ein super blog. Der frühe Vogel fällt nicht weit vom Stamm, wie man sieht - da will ich mir mal eine Scheibe von abschneiden. Lecker Banitschki!

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Eve,
    denn mal Prost auf die nächsten 200! Auf das Dir der Schalk nie abhanden kommt! Vielleicht werde ich Dir zu Ehren ein paar Konfettis herumwirbeln, zwinker.
    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  25. Da komm ich nach Kleingallien und es wird gleich drauf geachtet, dass ich nicht so viel dreckig mach beim kochen. Herzig, liebe Eve. Das Rezept klingt gut! Liebe Grüße aus dem lieben Land

    AntwortenLöschen
  26. da fängt einem ja an der magen zu knurren... unfair...
    hmm sine

    AntwortenLöschen

Beliebte Posts