Samstag, 26. November 2011

Expedition in ferne Galaxien zum Weihnachtsmarkt mit sensationeller Verlosung

Liebe Liebenden,

morgen ist schon frecherweise der erste Azvenz, ohne mich vorher um Erlaubnis gefragt zu haben, aber da ich ja flexibel bin, habe ich beschlossen, dabei doch mitzuspielen und sogar etwas zu verlosen. Und so machte ich mich auf, in ferne Lande, um Galaxien zu erkunden, die nie ein Mensch zuvor gesehen hat.
Mal sehen, ob Ihr erratet, wo ich war:

Hier der erste kleine Hinweis:
sieht ein wenig Russisch aus....

Russland ist es jedoch nicht. Da das Mamst wie immer inkognito unterwegs war, habe ich in diesem bezaubernden Basislager völlig anonym genächtigt:
 Am nächsten Morgen habe ich dann mit einem landeskundigen Trapper in kompletter Tarnkleidung mit diesem unauffälligen Gefährt das Revier erkundet. Psst, wenn wir gaaanz leise sind, sehen wir vielleicht ein Exemplar der scheuen Eingeborenen !!!!!!!!

Wir kämpften uns durch unwegsames Terrain, über tiefe Schluchten hinweg
Als gar nichts mehr mit dem Tarngefährt ging, paddelten wir mit dem bescheidenen Kanu weiter...


Tief in den Dschungel der Großstadt sind wir dann eingetaucht und haben und haben schon nach kurzer Zeit den ersten Hinweis auf ein Rudel gefunden !!! Zuerst hatte ich ja die Theorie, den längst als ausgestorben geltenden Stamm der Pippis gefunden zu haben, denn überall sah man diese charakteristischen Stammesabzeichen in Rot. Rote Zöpfe = Pippi
Bis wir schliesslich die ersten Zeichen einer prähistorischen Zivilisation fundten, in Form von wundervoll erhaltenen Höhlenmalereien
Und gigantischen Tempelbauten


Dann jedoch - nach tagelangem Fußmarsch haben wir dann eine Lichtung gefunden, wo sich einige der äußerst scheuen, possierlichen Tierchen eine entzückende Behausung gebaut hatten:

Schliessliche gelang es uns, uns an ein besonders auffälliges Exemplar heranzupirschen und dieses mit der Kamera für die zivilisierte Welt festzuhalten:
Doch Russland ?
Ich war soweit von Klein Gallien entfernt, wie man nur sein kann und habe eine fremde Kultur kennengelernt. Das war soweit entfernt, dass die sogar Schweine als Rentiere einsetzen
Andere Länder, andere Sitten, MIIECH wundert ja schon lange nichts mehr !

Hier zum Bleistift sperren die Eingeborenen ihre Welpen in verglaste Kletterkästen, während die Elterntiere auf Beutezug gehen.
Die Expedition ging dann noch weiter ins Landesinnere und wir drangen dabei in Galaxien vor, die nie zuvor ein Mamst gesehen hat ! Atemberaubende, riesige Bauwerke zeugen von einer untergegangenen Hochkultur sondersgleichen !

Staunend standen wir vor einer gigantischen Weihnachtspyramide, die sicher einst einem rituellen Balztanz diente.....


 Momentchen, das Ding da im Hintergrund kommt mir dann aber doch bekannt vor, wenn ich nur wüsste, wo ich das schon mal gesehen habe....

Ebenso wie diese Brauerei hier: (dass es eine Brauerei ist, weiss ich ausm Fernsehen, da werben die dafür. Ich weiss nur nicht mehr WO das war...)

Gugg

Ich komm einfach nicht drauf.
Wie ? Ihr seid auch noch nicht draufgekommen, wo ich war ? Na dann eben noch ein klitzekleiner Hinweis:
(Aber wirklich nur ganz klein)

Großzügig wie ich nun mal bin, habe ich Euch etwas Sensationelles von dieser aufregenden Reise mitgebracht ! Die Welt wird den Atem schnappen, ob dieser archäologischen Absurdität !

Und wer nun die absurdeste Idee hat, wo ich gewesen bin, und dies hier sempft, der kann dieses herrliche und einzigartige Artefakt gewinnen, das ich von meiner Expedition mitgebracht habe und als Trophäe an meiner Klo-Wand aufgehängt habe:

Ein besonders seltenes Exemplar einer prähistorischen und weihnachtlichen Papierus-Rolle, ein ungebrauchtes Artefakt sondersgleichen ! Denn es weist Hydrokulturglyphen mit Rentieren und Schneesternchen aus, UND es duftet sogar nach Zimt !

Teilnahmeschluss ist der 03. Dezember, die Auslosung erfolgt unter Ausschluss des Verstandes.

Diese Verlosung ist somit voll fürn Arsch und eine Verlinkung ausdrücklich erwünscht !


Ihr Prof. Grzymeck,
der allen viel Glück und einen wunderherrlichen ersten Azvenz wünscht !

PS: Zum ersten Male habe ich auch für anonyme Leser mit ohne Blog die Kommentarfunktion freigeschaltet ! Ihr könnt also auch sehr gerne an dieser exorbitanten Verlosung teilnehmen oder einfach nur mal Eueren Sempft hier abgeben ! Ich bin sehr gespannt, wer sich meldet !


Kommentare:

  1. Gexx!!!!! Dresden. Ich liebe diese Stadt! Ich glaub, das russisch anmutende Gebäude ist/war irgendwie mal ne türkische Zigarettenfabrik????? Müsst ich jetzt glatt noch mal "guuhgäln" gehen. Hast Du Dir auch das geniale überdimensionale Villenviertel Dresdens angeschaut und bist über die blaue Brücke gelustwandelt?
    Du merkst... ich bin begeistert... nach München, Colmar, Strassburg ist DAS meine allerliebste Lieblingsstadt... ach so Bamberg natürlich und Regensburg....

    Ich möcht auch ein Avenzklobabier gewinna, die Bine

    AntwortenLöschen
  2. Liebste Eve, wie schön, die Stadt mit dem "doppel D". Wirklich, wie von einer Postkarte... Und bei diesem kulturell doch sehr hochwertigem Preis muss ich unbedingt dabei sein.
    Liebste Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Liebigste Mamst,
    Sosoooo, ihr seid also wieder losgezogen, die Welt unsicher zu machen.....Da meinereiner ja nie, aber auch gar nie reist, stand ich sozusagen wie der Esel am Berg beim Erraten des angesteuerten Mamst-Zieles! Erst der wirklich sehr, sehr dezente Hinweis auf den Ort des Geschehens löste bei mir den "AHAAAA!!!"-Effekt aus! Ich kann nicht behaupten, mich dort schon aufgehalten zu haben, aber ich kenne Dinge wie den Dresdner Stollen (den meine Oma unnachahmlich gut gebacken hat!), ohne den für mich Weihnachten kein Weihnachten ist! Und Weihnachtspyramide hammer auch eine, aber nicht ganz so gross. Man ist ja bescheiden, nö?? Und einen Nussknacker, einen grimmig schauenden. Und ein Räuchermännchen. Ihr seht, man kann bewandert sein, ohne zu wandern..öhem..zu reisen!
    Was ihr aber verlosen wollt an uns geneigte/n Leser/innen alle, das lässt mir wirklich den Atem stocken! Und nach Zimt soll es auch noch duften? Sowas ist mir ja meiner Lebtag noch nicht untergekommen, ich bin hin- und weggetreten und so begeistert! Natürlemong bewerbe ich mich also um dieses Artefakt hydrokulureller Art! Ihr wisst ja, Hummeln sind allem wohlriechenden sehr zugetan, also!!
    Nun wünsche ich euch einen wundervolligsten 1. Apfent, geniesset ihn und lasset es euch gutgehen, werte Mamst!
    In untertänigster Zneigung und Wertschätzung,
    euere Hummel

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebste Eve....sonnnnnne Überraschung....Du warst fast im Land der aufgehenden Sonne - also im Osten und dann auch noch auf dem weltberühmten Striezelmarkt in Dräääsdnen - wuff - dreimal wuff wuff wuff. Komme aus dem Staunen kaum noch raus ob Deiner guten Augen, die mir nun die gesamte Pracht vor die meinigen führen....!
    Poooooh, waaaas hast Du für die Erstentdeckung auf Dich genommen! Ich sage Dir, es gibt nichts, was es nicht gibt...sogar solches Schittipapier mit Elchkuh und Duft...lachimmernoch! Nehme leider an der Verlosung nicht teil, da ich dieses praehistorische Dingsbums niemalsnie benutze...bei mir reicht ein Grasbüchel ;-)und mein Frauchen würde sonst keinen Dräsdnerstollen mehr lecker finden ;-)))))
    Wuff und LG zum ersten Advent
    Aiko

    AntwortenLöschen
  5. Na, das nenne ich mal einen Gewinn!!!! Da kann man doch nur von träumen und damit es nicht dabei bleibt, bitte ich um meine Registrierung für eine mögliche Gewinnerin dieses sensationellen Preises. Ich schwöre, ich werde es benützen und bei jedem Blatt an Dich denken - grins!!!
    Ich war zwar noch nicht in Dresden, bin aber bei dem DD-Bus (doppelte Bedeutung!!!) drauf gekommen, wo Du warst und in welchen Gefilden Du Dich herumgetrieben hast.
    Aber einen Dresdner Stollen hättste schon mal mitbringen können, der schmeckt nämlich so, wie der den meine Mutter immer gebacken hat.
    Herzelichste Grüße und Küsse
    Renate D.

    AntwortenLöschen
  6. :-))))))))))))))))
    Absolut genial geschrieben!

    Herzlichst
    Tanja

    AntwortenLöschen
  7. In Dresden war ich leider noch nie, sieht aber wirklich sehr interessant aus. Um diese Jahreszeit vermisse ich Dtld immer ganz arg - wuerde soooo gerne wieder mal ueber einen Weihnachtsmarkt bummeln...
    Viele liebe Gruesse und einen schoenen ersten Advent.
    Anke

    AntwortenLöschen
  8. Hallo liebe Eve...
    DaNke, für deinen lieben Eintrag, auf meiner Seite..*freuuuuu*..Ja, die Fellnase ist ein Mädchen..hihihi...
    Und zum Glück duftet die
    "prähistorische und weihnachtliche Papierus-Rolle" nach Zimt und nicht nach Weihnacht's Elch *giggl* ;0)
    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  9. Sehr geehrte Frau Mamst!
    Ich muss Ihnen einmal sagen, dass es immer eine Freude ist, hier gelesen zu haben. Mein männliches Anhängsel schüttelt zwar immer nur verständnislos den Kopf, während ich vor Lachen in der Ecke liege, ich find Ihren Blog sehr klasse!!! Das gerollt Papier hatte ich letztes Jahr auch einmal ergattert und war höchst zufrieden damit, daher freue ich mich, in den Lostopf zu hüpfen.
    Herzliche Grüße aus Hamburg und nicht aus Dresden sendet Ihnen Liane W. (ohne Blog)

    AntwortenLöschen
  10. Na Dresden natürlich!
    Bin mit dabei, dann duftet es vielleicht auch im Klo bei uns zauberhaft winterlich ! ( Männer werden bestimmt wieder lachen )
    Tschüss
    Doris

    AntwortenLöschen
  11. ....Hammer Bilder....ach ich liebe Deine Posts!!!Und das Klopapier will ich auch!!!
    Einen schönen ersten Advent wünscht Anja

    AntwortenLöschen
  12. Liebstige Eve, ich will mein zartes Popöchen AUCH in Zimtduftwölkchen hüllen! UNBEDINGT! Zwar hab ich keine Ahnung, dass das Dresden ist, ich kenn ja auch die Werbung von der Semperoper nicht, aber die Pippiampeln und die Höhlenmalereien und so, die finde ich auf jeden Fall sehr beeindruckend. Und die Schweine. Und den lustigen Eingeborenen, der das rote Tuch mit den aufgedruckten Werkzeugen schwenkt (eine wandelnde Werbung für den örtlichen Baumarkt???) Also, auch wenn ich von nix eine Ahnung habe, hoffe ich, dass ich das dufte Papierchen gewinne :o)
    Advenzliche Küschelbüschel und auf bald, die rostige Rose

    AntwortenLöschen
  13. Was es nicht alles gibt! Müssen bei der Ampel dann alle Mädels mit 2 Zöpfen, die rotes anhaben stehenbleiben? Unglaublich fernes Land.

    Und beim Klopapier fehlen mir die Worte. Was für ein herziger Rentierhintern.

    AntwortenLöschen
  14. Hu hu Eve,
    ich kenne Dresden - zugegeben, nur aus deinem Post.
    Aber wer ständig auf Bergen rumkraxelt, der sieht nicht viel von Stadt. Jetzt, da die Mädels größer werden, kann ich mir Städtetouren durchaus vorstellen.
    Da es besagtes durftendes paper (noch) nicht in unserem Haushalt gibt, versuche ich mal in der Küche einen Duft zu zaubern - Mozarttaler :o) -- viel Schoko, viel süß :o)
    Servus, mach´s gut,
    Gabi

    AntwortenLöschen
  15. Florenz im Osten ... sagte man früher dazu, heute für mich die schönste Stadt von Deutschland. Der Weihnachtsmakt ist einfach ein Muss wenn man in Dresden ist. Für mich immer das schönste die Frauenkirche, obwohl ich nicht gläubig bin, zieht es mich immer wieder dahin, die Ruhe und die wunderschönen Malerein. Schön das Du die Dresden erkunden konntest.
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen 1.Advent.

    AntwortenLöschen
  16. Hallooooo, erst jetzt fällt mir auf, dass unsere Header mit Hirsch und Schrift und Ilexblättern sozusagen seelenverwandt sind! Wie schön ist das denn?
    Herzlichst
    Renate D.

    AntwortenLöschen
  17. Liebeste Mämstin, als du die fürschtlichen Höhlenmalereien gezeigt hast, wusste ich, dass du dich in der Brauereistadt herumgetrieben hast, die beguckten wir nämlich auch mal vor einer längeren Weile (da war diese wiederauferstandene Kirche noch halbwegs in Trümmern, so lange ist das schon her!). Dieser Lokus-Papyrus ist natürlich einsame Spitze, da hupf ich doch gleich mal in deine Lostrommel, wenn ich schon mal hier bin, auf dass sich eventuell auch in unserem stillen Örtchen Weihnachtsflair verbreite!
    Grüßle
    Ursel, die jetzt mal in die Küche eilen muss ('s gibt Abendbrot)

    AntwortenLöschen
  18. Das hast du alles ganz herlich geschrieben!!!
    Ich wusste schon beim ersten Bild wo du warst.
    Ich komme zwar aus einer ganz anderen Ecke Deutschlands, aber ich war schon öfter in DRESDEN!!!

    Ich wünsche dir eine wundervolle Adventszeit und grüße dich herzlich,

    Biene

    AntwortenLöschen
  19. aaaahhhhhhhhhhhhhahahahah
    warum habe ich nur 2 Schleichschweine???????????????????Die Idee ist ja echt geil !!!!!!!!!!!!

    Hehe, schöner Ausflug !!
    Danke für´s Mitnehmen !! :o)

    ...ja, isch schäme misch...werde auch ab jetzt nur noch
    Atzventzkrantzantzündhöltzchen benutzen !!!

    LIebste Grüße

    Neike

    AntwortenLöschen
  20. Zum Glück hast du das letzte Bild noch hochgeladen, das hat mich dann endlich auf die richtige Fährte gebracht!

    Du warst in...... tatatatusch....

    MOL-d-A-vien!!!!

    Und wenn Du schön lieb bist, zeige ich Dir mal ein ganz tolles Bild von mir in Dresden!!!! ;)

    Liebe Grüße
    Britta

    AntwortenLöschen
  21. Naja, keine Ahnung, ich würde aber behaupten, Du warst auf Mamstoralreise einmal um die ganze Welt, um die Ökomene voranzutreiben. Hast Dich u. a. mit den russisch-orthodoxen getroffen, bist mit den Anglikanern durch London gestreift, gefolgt von einem kleinen Abstecher zu den Griechen und den Römern, dann lagen noch ein, zwei moderne Tempelanlagen der wohl größten Weltreligion auf Deinem Wege, der des Geldes, des Mammons und des Kaufrausches nämlichst, da Essen und Trinken Leib und Seele zusammenhalten, gab´s Striezel, Handbrote und Couscous für unterwegs...und überall gab es natürlich Gastgeschenke. Diese seltsamen Rollen würde ich den Lappen zuschreiben. Irgendein Schamanisches Ritual wird wohl dahinter stecken und wenn die erfahren, wozu Du und all die anderen hier, dieses geheiligte Papier verwenden wollt, dann, meine Liebe, Amen ich sage Dir: kannste die Ökomene vergessen.

    AntwortenLöschen
  22. Liebste Eve,
    nachdem ich heute schon bittere Tränen vergossen habe, weil computertechnisch NIX, aber auch GAR NIX funktioniert, und ich muss doch meine Kröten verdienen mit dem Ding, habe ich mir den Laptop meines süßen Sohnes geschnappt und mal einen Ausflug auf deinen Blog gemacht, und siehe da, es funktioniert! Hab doch gleich mal lachen müssen.

    Die Stadt gehört zu meinen absoluten Lieblingsstädten, hab sie gleich am ersten Bild erkannt (eine alte Zigarrenfabrik, glaub ich???). Na, und die Höhlenmalereien machten mich dann ganz sicher. Im Weihnachtsschmuck hab ich sie noch nie gesehen, danke für die Bilder. Und ich muss unbedingt wieder hin, weil ich noch nicht im Grünen Gewölbe war und auch noch keine Brauereiführung gemacht habe. War aber schon in einem ganz ähnlichen Gebäude da, war ne Oper. Tja, Dresden ist voller Kunst- und Kulturschätze!

    Das entzückende Papier fürs Popöchen möcht ich schon auch, gell!

    Liebste, schniefende, grinsende Grüße aus dem Odenwald, da pfeift der Wind so kalt und das Internet geht nicht, jedenfalls auf MEINEM Computer nicht. Ist aber nicht so wichtig, weil da wird ja nur geschafft und die Abrechnung per DFÜ gemacht - Kleinkram! Den Laptop brauchen wir für so enorm dringende Sachen wie Minecraft spielen und skypen mit den Schulfreunden, die man grad eben an der Bushaltestelle verabschiedet hat. Halt mir die Daumen, dass unser Computermensch bald ans Telefon geht, zefix!!!!!

    Angelika

    AntwortenLöschen
  23. Sehr geehrtes Mamst, welch Ehre wurde mit Ihrem Besuch der Landeshaupstadt Sachsens zuteil! Die sächsischen Untergebenen gaben ihr Bestes den mämstlichen Besuch (auch wenn anonym - aber was bleibt schon anonym?) so angenehm wie möglich zu gestalten.
    Sie schmücken die Stadt und putzen die königlich-sächsischen Ampelfrauanlagen. Sogar der Kommunistenopa hisst sein Sowjetflägglein!
    Und zu guter Letzt auch noch eine solch duftige Rouleau de Papyrus - einfach zauberhaft!
    Als Untergebene des Sächsischen Königreichs würde ich mich sehr geehrt fühlen, dieses wunderbare Geschenk annehmen zu dürfen!
    ---------------------------------
    Un nu ma Glardegsd: Her midde Glorolle! Ä Leibzschor Bobo warded schon droff mit dem Gelumbe vorwöhnd zu währn!!

    Scheene Griese ins Land dor Frangn.
    Birgit

    AntwortenLöschen
  24. Möööööööönsch, das weiß doch jeder, der wie ich hier wohnt...das ist Dresden, meine Stadt! :o) Und Du hast nicht vorher mal Bescheid gesagt, dass wir uns unbekannterweise Bekannt machen hätten können...und een scheelchen heeeßen schlurfen konnten. Pfui! Schämen Sie sich Frau Mamst!
    Liebe Grüße von der stillen Leserin Heike aus eben der Stadt

    AntwortenLöschen
  25. Was, nach Zimt duftet das auch noch?
    Ich schmeiss mich gerade weg vor lachen...aber haben wuerde ich so ein edles Papier trotzdem gerne :)
    Schottische Gruesse
    Shippy

    AntwortenLöschen

Beliebte Posts